DTAD

Ausschreibung - Wartung von Aufzugsanlagen in Hannover (ID:11960319)

DTAD-ID:
11960319
Region:
30625 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Installation von Aufzügen, Rolltreppen
CPV-Codes:
Wartung von Aufzugsanlagen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) beabsichtigt die Vergabe der Instandhaltungsleistungen an den Aufzugsanlagen (Personen-, Lastaufzugsanlagen sowie Kombi Personen und...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.05.2016
Frist Vergabeunterlagen:
24.06.2016
Frist Angebotsabgabe:
06.07.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Kontaktstelle: GB IV Logistik, Abt. Zentraleinkauf
Eleonora Alba
Telefon: +49 511532-8529
Fax: +49 511532-8309
E-Mail: alba.eleonora@mh-hannover.de
http://http://www.mh-hannover.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Kontaktstelle: GB IV, Abteilung Zentraleinkauf
Frau Hentschel
Telefon: +49 5115326364
E-Mail: zentraleinkauf@mh-hannover.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Medizinische Hochschule Hannover, Zentrale Poststelle OE1232
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Kontaktstelle: Vergabe-Nr.: 2016/735/3158

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
bi medien GmbH
Faluner Weg 33
24109 Kiel

www.bi-medien.de/start
Telefon: +49 4315359289
E-Mail: vu@bi-medien.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Wartung von Aufzugsanlagen.
Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) beabsichtigt die Vergabe der Instandhaltungsleistungen an den
Aufzugsanlagen (Personen-, Lastaufzugsanlagen sowie Kombi Personen und Lastaufzugsanlagen). Bei den im Rahmen des Vergabeverfahrens angeforderten Leistungen handelt es sich um die Wartung der Aufzugsanlagen, die Durchführung von regelmäßigen Prüfungen, die Begleitung von Sachverständigenprüfung für sämtliche Anlagen, Störungsbeseitigung sowie darüber hinaus anfallende Instandsetzungsmaßnahmen in den Gebäuden der MHH.

CPV-Codes: 50750000

Erfüllungsort:
Nuts-Code: DE929

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
184757-2016

EU-Ted-Nr.:
2016/S 103-184757

Aktenzeichen:
2016/735/3158

Vergabeunterlagen:
Das Vergabeverfahren wird elektronisch über die Vergabeplattform des bi-eVergabeSystems durchgeführt.
Die Vergabeunterlagen in elektronischer Form werden im Internet unter www.bi-medien.de/start zur Verfügung
gestellt. Zugriff unter Angabe des bi-Ident-Codes: D424589722.
Informationen dazu unter www.bi-medien.de/start oder vu@bi-medien.de oder Telefon 0431/5359289.
Die Angebote sind elektronisch über die Vergabeplattform einzureichen.
Alternativ ist die Abgabe von Angeboten über die Poststelle der MHH zugelassen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
24.06.2016

Angebotsfrist:
06.07.2016 - 13:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe)

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
06.07.2016 - 13:00

Ort
Medizinische Hochschule Hannover, Gebäude M19.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Im Auftragsfall Nachweis einer Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung mit
einer Deckungssumme von mindestens 5 000 000 EUR pauschal für Personen- und Sachschäden und 500 000
EUR Vermögensschäden, sofern diese nicht in der Pauschale enthalten sind.
Als Sicherheit für die Erfüllung sämtlicher Verpflichtungen aus dem
Vertrag stellt der Auftragnehmer innerhalb von 18 Werktagen nach
Vertragsschluss eine Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der
Gesamtnettoauftragsumme.

Zahlung:
Allgemeine Auftrags- und Zahlungsbedingungen der MHH.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Der Bieter hat den Nachweis der Eignung gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A mit dem Angebot zu erbringen.
— Nachweis Präqualifikation für Bauleistungen – Aufzugsanlagen. Der Nachweis der Eignung kann durch einen
Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)
geführt werden. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das
ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärungen zur Eignung“ vorzulegen. Auf Verlangen sind die
Eigenerklärungen durch Vorlage von Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Alle Unterlagen
sind in deutscher Sprache bzw. deutscher Übersetzung und nicht älter als ein Jahr ab Veröffentlichungsdatum
vorzulegen.
— Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind
oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer,
unter der diese bei einer der o.g. Präqualifikationsstellen geführt werden.
— Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese
abzugeben.
— Angaben zur Eintragung im Berufsregister des Sitzes oder Wohnsitzes des Unternehmens.
— Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet/die
Eröffnung beantragt/mangels Masse abgelehnt/ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde oder ob sich das
Unternehmen in Liquidation befindet.
— Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in
Frage stellt.
— Angaben, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt ist.
— Angabe, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Zum Nachweis sind die in den Vergabeunterlagen enthaltenen Erklärungen zu unterzeichnen und geforderte Nachweise mit dem Angebot einzureichen.
— Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre (2013/2014/2015);
— Umsatzanteil für die Wartung von Aufzugsanlagen bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre (2013/2014/2015);
— Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung, die alle Risiken, die sich aus der Vertragserfüllung
ergeben abdeckt;
— Unternehmensdarstellung (organisatorischer Aufbau,Sitz, Niederlassungen und Leistungsspektrum);
— Auftragsvolumen aus Wartung von Aufzugsanlagen jeweils in den Jahren 2013/2014/2015 >= 2 500 000 EUR;
— Anzahl der Mitarbeiter im Bereich Service/Instandhaltung Aufzugsanlagen;
— Vereinbarung zur Einhaltung der tarifvertraglichen und öffentlich-rechtlichen Bestimmungen bei der Ausführung von Bauleistungen;
— Vereinbarung zwischen (Auftragnehmer) und (Nachunternehmer) zur Einhaltung der tarifvertraglichen und öffentlich-rechtlichen Bestimmungen bei der Ausführung von Bauleistungen;
— Erklärung der Bieter-/Arbeitsgemeinschaft (optional);
— Tariftreue- und Mindestentgelterklärung gem. § 4 Abs. 1 u. 2 NTVergG.
Sofern Unterauftrag-/Nachunternehmer in Anspruch genommen werden sollen, sind dem Angebot entsprechende Eigenerklärungen bzw. Nachweise und Darstellungen dieser Unternehmen beizufügen. Die Vergabestelle behält sich vor, fehlende Nachweise
und Erklärungen mit einer Frist nachzufordern. Sofern nachgeforderte Nachweise und Erklärungen auch nach Ablauf der Frist nicht bei der Vergabestelle vorliegen, führt dies zum Ausschluss vom Verfahren.

Technische Leistungsfähigkeit
Zum Nachweis sind die in den Vergabeunterlagen enthaltenen Erklärungen zu unterzeichnen und geforderte Nachweise mit dem Angebot einzureichen.
— Eigenerklärung zur Bestätigung der Fachkunde zur Instandhaltung von mindestens 10 verschiedenen Aufzugsfremdfabrikaten in jeweils verschiedenen Projekten;
— Bestätigung/Fachkunde und Ausstattung zum Auslesen von Steuerungen Fabr. OTIS und Reset dieser Steuerungen;
— Entfernung der nächstgelegenen Niederlassung im Umkreis von max. 150 km;
— Entfernung der nächstgelegenen Servicestelle im Umkreis von max. 50 km;
— Referenzen, die mit dem Auftragsgegenstand und mit der Größenordnung zur Vergabe „Instandhaltung Aufzugsanlagen“ der MHH (Klinik der Maximalversorgung) vergleichbar sind, vorrangig sind Universitäten und Universitätskliniken zu benennen. Jede der benannten Referenzen soll einen mit dem Vergabegegenstand vergleichbaren Auftragsumfang haben (d. h. Instandhaltung von ca. 100 Stück Aufzugsanlagen (Personen- und Lastaufzüge) an einem Standort);
— Eigenerklärung Ausbildungsbetrieb;
— Eigenerklärung Frauenförderung.
Sofern Unterauftrag-/Nachunternehmer in Anspruch genommen werden sollen, sind dem Angebot entsprechende Eigenerklärungen bzw. Nachweise und Darstellungen dieser Unternehmen beizufügen. Die Vergabestelle behält sich vor, fehlende Nachweise
und Erklärungen mit einer Frist nachzufordern. Sofern nachgeforderte Nachweise und Erklärungen auch nach Ablauf der Frist nicht bei der Vergabestelle vorliegen, führt dies zum Ausschluss vom Verfahren.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen