DTAD

Ausschreibung - Wasserbau und Tiefbauarbeiten in Koblenz (ID:8382706)

Auftragsdaten
Titel:
Wasserbau und Tiefbauarbeiten
DTAD-ID:
8382706
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.06.2013
Frist Vergabeunterlagen:
25.07.2013
Frist Angebotsabgabe:
25.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
> Wasserhaltung im Gewässer -> Pflasterarbeiten mit Wasserbausteinen -> Pflasterarbeiten mit Rasengittersteinen inkl. Einfassung -> Herstellung einer Bodenplatte inkl. Bewehrung und Frostschutzschicht -> Herstellung einer Vorrichtung aus Ortbeton zur Anbringung einer Pegellatte -> Verlegung von Blockstufen
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

Name SGD Nord, Reg. WAB Koblenz

Straße Kurfürstenstraße 12 - 14

PLZ, Ort 56068 Koblenz

Telefon 0261 120 29 33 Fax 0261 120 88 29 33

E-Mail sebastian.quirbach@sgdnord.rlp.de Internet

b) Vergabeverfahren Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Vergabenummer 322 Q 005

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen

d) Art des Auftrags

Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung

Wirtschaftsweg zwischen den Orten Dümpelfeld und Niederadenau

53520 Dümpelfeld

Weitere Angaben

Die zu errichtende Pegelstation befindet sich in der Gemeinde Dümpelfeld (PLZ: 53520) etwa 300 m hinter

dem Ortsausgangsschild Dümpelfeld Richtung Niederadenau. Sie ist ca. 90 m von der Bundesstraße B

257 entfernt und über Wirtschaftswege durch den Ort Dümpelfeld zu erreichen.

f) Art und Umfang der Leistung

Wasserbau und Tiefbauarbeiten

Folgende Arbeiten kommen zur Ausführung:

-> Wasserhaltung im Gewässer

-> Pflasterarbeiten mit Wasserbausteinen

-> Pflasterarbeiten mit Rasengittersteinen inkl. Einfassung

-> Herstellung einer Bodenplatte inkl. Bewehrung und Frostschutzschicht

-> Herstellung einer Vorrichtung aus Ortbeton zur Anbringung einer Pegellatte

-> Verlegung von Blockstufen

g) Erbringen von Planungsleistungen nein

Zweck der baulichen Anlage Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord ist die obere

Wasserbehörde und unter anderem für den vorbeugenden

Hochwasserschutz zuständig.

Dazu werden an bestimmten Stellen ausgesuchter Gewässern

sogenannte Pegelstationen errichtet, um Daten zum Abfluß und

Wasserstand des Gewässers zu erfassen, zu sammeln und

auszuwerten.

Zweck der Bauleistung Herstellung einer neuen Pegelanlage

h) Aufteilung in Lose nein

i) Ausführungsfristen

Beginn der Ausführung: 12.08.2013

Fertigstellung der Leistungen: 30.09.2013

weitere Fristen - keine -

j) Nebenangebote zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen

Online-Plattform "VMP LDI"

(http://www.vergabe.rlp.de/VMPCenter/)

Anforderung der Vergabeunterlagen bis 25.07.2013

Auskunftserteilung über Vergabeunterlagen und

Anschreiben bis 25.07.2013

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform

o) Anschrift, an die Angebote zu richten sind Vergabestelle, siehe

a) q) Angebotseröffnung am 25.07.2013 um 10:00 Uhr

Ort

SGD Nord, Kurfürstenstraße 12 - 14, 56068 Koblenz, RAUM 108

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen Bieter und deren Bevollmächtigte

r) geforderte Sicherheiten - keine -

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften gesamtschuldnerisch haftend

u) Nachweise zur Eignung

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz

von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)

durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu

bestätigen.

Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" ist erhältlich

Online auf "VMP LDI" (http://www.vergabe.rlp.de/VMPCenter/) oder

Vergabestelle, siehe

a) Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3

VOB/A zu machen:

Bezeichnung: Eigenerklärung zur Eignung Formblatt 124 VHB

Vorzulegen: Mit dem Angebot

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 09.08.2013

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße

Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)

Name VOB Nachprüfstelle der ADD Trier

Straße Willy Brandt Platz 3

PLZ, Ort 54290 Trier

Telefon +49 (651) 9494-512 Fax

E-Mail Vergabepruefstelle@add.rlp.de

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen