DTAD

Ausschreibung - Wasserversorgungs- und Kanalbauarbeiten in Grolsheim (ID:6174984)

Auftragsdaten
Titel:
Wasserversorgungs- und Kanalbauarbeiten
DTAD-ID:
6174984
Region:
55459 Grolsheim
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.05.2011
Frist Vergabeunterlagen:
30.05.2011
Frist Angebotsabgabe:
15.06.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
1.845 cbm Bodenaushub; 320 m SchmutzwasserkanalDN/OD 250 PP; 285 m Regenwasserkanal DN300 - DN 400 Sb; 185m Schmutz- und Regenwasseranschlußltg. DN/OD 160 PP; 13 Stck. Schachtbauwerke aus Betonfertigteilen DN 1000; 5 Stck. Schachtbauwerke aus Betonfertigteilen
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

01. Bauvorhaben: Wasserversorgungs- und Kanalbauarbeiten des Neubaugebietes

Nördlich der Schulstraße II, in der Ortsgemeinde Grolsheim.

02. Bauherr: Verbandsgemeindewerke

Sprendlingen-Gensingen, Betriebszweig Wasserversorgung

und Abwasserbeseitigung, Elisabethenstraße 1, 55576 Sprendlingen.

03.Planung und Bauüberwachung: Ingenieurbüro Albert Knodel GmbH, Jupiterstraße

48, 55545 Bad Kreuznach.

04. Vergabeverfahren: öffentliche Ausschreibung nachVOB.

05. Vergabe in Losen: Es ist keine losweise Vergabe vorgesehen. Die Straßenbauarbeiten

im Neubaugebiet Nördlich der Schulstraße II werden von der Ortsgemeinde

Grolsheim zeitgleich separat öffentlich ausgeschrieben.

06. Allgemeine Projektdaten - Entwässerungsarbeiten: 1.845 cbm Bodenaushub; 320 m SchmutzwasserkanalDN/OD 250 PP; 285 m Regenwasserkanal DN300 - DN 400 Sb; 185m Schmutz- und Regenwasseranschlußltg. DN/OD 160 PP; 13 Stck. Schachtbauwerke

aus Betonfertigteilen DN 1000; 5 Stck. Schachtbauwerke aus Betonfertigteilen

DN 1200; 60 qm Straßenaufbruch und Wiederherstellung. Wasserversorgungsarbeiten:

275 cbm Bodenaushub; 95 cbm Rohrbettung und Rohrumhüllung

0/4; 250 m Trinkwasserleitungen DN/OD 110 aus PE 100 in Stangen; 60 m Trinkwasserhausanschlüße

DN/OD 40; 15 qm Straßenaufbruch und Wiederherstellung.

Erdarbeiten Versickerungsmulde: 1.100 cbm Oberboden abtragen, lagern und

wieder andecken; 880 cbm Bodenaushub; 20 qm Geotextil; 25 qm Flussmatratzen;

6 Stck. Findlinge, Kantenlänge 70 cm - 100 cm; 200 qm Beckenzufahrt aus Schottertragschicht

Körnung 0/32, Schichtdicke 32 cm.

07. Ausführungsort: 55459 Grolsheim.

08. Ausführungsfrist: 28. bis 39. KW 2011.

09. Sicherheiten und Gewährleistung:

Die Gewährleistungsfrist ist 5 Jahre nach der VOB-Abnahme. Die Sicherheit

für die Vertragserfüllung beträgt 5 % der Auftragssumme auch für vereinbarte Abschlagszahlungen.

Die Sicherheit für Mängelansprüche beträgt 5 % der Auftragssumme

einschließlich erteilter Nachträge über den Zeitraum der Gewährleistungsfrist.

10. Zahlungsbedingungen: gemäß Verdingungsunterlagen.

11. Rechtsform /

Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertretern.

12. Anforderung der Verdingungsunterlagen und Versand: Anforderung bis: 30.

Mai 2011 bei: Ingenieurbüro Albert Knodel GmbH, Jupiterstraße 48, 55545 Bad

Kreuznach, Telefon: (06 71) 9 20 48-0, Telefax: (06 71) 9 20 48-20. Die Ausgabe bzw.

der Versand der Verdingungsunterlagen erfolgt ab dem 23. Mai 2011. Die Entschädigung

für die Verdingungsunterlagen beträgt 55,- EUR (Leistungsverzeichnis analog

sowie zusätzlich auf Diskette im GAEB-Format, Ausführungsplanung als PDFDatei

auf CD). Die Entschädigung ist einzuzahlen unter dem Stichwort Wasserversorgungs-

und Kanalbauarbeiten Neubaugebiet Nördlich der Schulstraße II in der

Ortsgemeinde Grolsheim auf das Konto des Ingenieurbüros Albert Knodel GmbH

der Sparkasse Rhein-Nahe, BLZ 560 501 80, Nr. 100 97 350. Die Verdingungsunterlagen

werden nur versandt, wenn der Nachweis für die Einzahlung vorliegt. Das

eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. 13. Ansprechpartner - Für den Bauherrn:

Verbandsgemeindewerke Sprendlingen-Gensingen, Frau Dipl.-Ing. R. Glöde, Tel.:

06701 /201-601, Fax: 06701 /201-9601. Für die Planung und Bauüberwachung:

Ingenieurbüro Albert Knodel GmbH, Bad Kreuznach, Herr Dipl.-Ing. (FH) A. Emrich,

Tel.: 0671 /92048-0, Fax: 0671 /92048-20, Email: emrich@ib-ak.de. Auskünfte zum

technischen Inhalt erteilt Ihnen das Ingenieurbüro Albert Knodel GmbH, Bad Kreuznach.

14. Angebotserstellung: Die Angebote sind zur richten an: siehe Punkt 02. 15.

Angebotsabgabe: Das Angebot ist schriftlich in einem verschlossenen Umschlag mit

folgenden Angaben an die Verbandsgemeindewerke zu richten: Name der Baumaßnahme,

Submissionstermin und -ort. Die elektronische Angebotsabgabe ist nicht

zugelassen.

16. Angebotssprache: Die Angebote müssen in deutscher Sprache

abgefasst sein.

17. Submissionstermin: Submissionstermin ist Mittwoch, der

15. Juni 2011, 14:30 Uhr.

18. Submissionsort: Verbandsgemeindewerke Sprendlingen-

Gensingen, Besprechungszimmer 1. Stock (Trauzimmer), Elisabethenstraße

1, 55576 Sprendlingen.

19. Zur Angebotseröffnung zugelassene Personen:

Bieter und Ihre Bevollmächtigten.

20. Zuschlags-/Bindefrist: Die Zuschlags- und

Bindefrist endet am 13.07.2011.

21. Kriterien für die Auftragserteilung / Eignungsnachweise:

Es werden nur Bieter berücksichtigt, die den Nachweis erbringen, vergleichbare

Leistungen mit Erfolg ausgeführt zu haben und über qualifizierte Fachkräfte

sowie über die technische Ausrüstung für die Durchführung der Arbeiten

verfügen (Fachkunde und Leistungsfähigkeit) und zuverlässig sind (Nachweiserbringung

gem. § 6 Abs. 3 Nr. 2 Buchstabe a bis i VOB/A). Die Prüfung und Wertung

der Angebote erfolgt nach § 16 VOB/A.

22. Nachprüfungsstelle: Kreisverwaltung

Mainz-Bingen, Kommunalaufsicht, Georg-Rückert-Straße 11, 55218 Ingelheim,

Tel.: 06132 787-0 Fax: 06132 787-1122.

23. Vergabekammer nach § 104 GWB:

Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft

und Weinbau, Stiftstraße 9, 55116 Mainz.

24. Vergabeprüfstelle nach §

103 GWB: Vergabeprüfstelle bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier

(ADD Trier), Postfach 1320, 54203 Trier. Die Prüfung durch die Vergabeprüfstelle ist

nicht Voraussetzung für die Anrufung der Vergabekammer und bewirkt keine automatische

Aussetzung des Vergabeverfahrens.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen