DTAD

Ausschreibung - Weichen in Bremen (ID:10962425)

Auftragsdaten
Titel:
Weichen
DTAD-ID:
10962425
Region:
28199 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.07.2015
Frist Vergabeunterlagen:
03.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
09.09.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Beschaffung von Weichen für den Bremer Hauptbahnhof.
Kategorien:
Bahnschwellen, Gleisbaumaterial
CPV-Codes:
Weichen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  248537-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bremer Straßenbahn AG
Flughafendamm 12
Zu Händen von: Herrn Leupertz
28199 Bremen
DEUTSCHLAND
E-Mail: dirkleupertz@bsag.de
Fax: +49 42155968622
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.bsag.de

Weitere Auskünfte erteilen:
Gleisbauabteilung
Flughafendamm 12
Herrn Strauß
Kontaktstelle(n): Gleisbauabteilung
28199 Bremen
Deutschland
E-Mail: marcstrauss@bsag.de
Fax: +49 42155968369

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Beschaffung von Weichen für den Bremer Hauptbahnhof.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Bremen, Gleisbaulager. NUTS-Code DE501
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Beschaffung von Weichen für den Bremer Hauptbahnhof.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34941800 Beschreibung: Weichen.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
4 Stück zweigleisige Abzweige (ZA); 3 Stück eingleisige Abzweige (EA); 1 Stück einfache Weiche (EW); 1 Stück vierfach Kreuzung (VKr); ca. 500 m gebogene Gleisrahmen/Schienen R260 V.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Beginn 22.05.2016 Abschluss 26.05.2016
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 %, Mängelhaftungsbürgschaft in Höhe von 3 %.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Es gelten die Bedingungen und Richtlinien (Vorschriften)unseres Leistungsverzeichnisses.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Es werden nur Bewerber berücksichtigt, die die nötige Sach- und Fachkunde und Leistungsfähigkeit belegen. Referenzenliste mit Angaben zum Auftragsvolumen. Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind. Offenlegung über das Partnerverhältnis bei Arbeitergemeinschaften (Federführung, Partnerschaft, Beteiligungsgrad).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben über den Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit es Leistungen betrifft, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind. In Arbeitsgemeinschaften erzielte Umsätze sind gesondert mit dem Beteiligungsanteil aufzuführen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Zum Nachweis der Eignung sind auf Verlangen der Vergabestelle folgende Unterlagen vorzulegen: — Eine Kopie der DB AG-Zulassung für die angewandten Schweißverfahren. — Name des Schweißfachingenieurs ist bekannt zu geben. — Übersicht der angewandten Technologien in der Fertigung. — Referenzliste der letzten 3 Jahre. — DIN EN ISO 9001. Sofern der Bewerber ausnahmsweise eine mindestens gleichwertige Qualifikation hat, muss der vollständige Nachweis der Gleichwertigkeit in einer Art und Weise vorgelegt werden, dass dieser ohne zusätzlichen Aufwand und Kosten durch den Auftraggeber erfolgen kann, anderenfalls kann das Angebot ausgeschlossen werden. Wenn der Anbieter nicht auch der Weichen/Schienenhersteller ist, muss bei der Angebotsabgabe das Lieferwerk benannt werden. Bieter ohne Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen. Auflistung der für die zu vergebenden Leistungen zur Verfügung stehende technische Ausrüstung ist beizufügen. Angabe und Benennung des für die Leitung und Aufsicht vorgesehenen Personals (Projektleiter etc.) bezüglich der beruflichen Qualifikation. Alle weiteren technischen Anforderungen sind unserem Leistungsverzeichnis zu entnehmen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
1. Preis Gewichtung 90 2. Einhaltung der Lieferfristen Gewichtung 10
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
03.08.2015 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
09.09.2015 - 14:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 09.11.2015
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09.09.2015 - 14:00 Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Geschäftstelle der Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen Ansgaritorstraße 2 28195 Bremen Deutschland E-Mail: joachim.bleckwehl@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Fax: +49 4214966704
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: 15 Tage nach Absendung der Information nach § 101a GWB.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Geschäftstelle der Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen Ansgaritorstraße 2 28195 Bremen Deutschland E-Mail: joachim.bleckwehl@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Fax: +49 4214966704
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10.07.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen