DTAD

Ausschreibung - Werbe- und Marketingdienstleistungen in Friedberg (ID:2989269)

Auftragsdaten
Titel:
Werbe- und Marketingdienstleistungen
DTAD-ID:
2989269
Region:
61169 Friedberg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.08.2008
Frist Vergabeunterlagen:
22.09.2008
Frist Angebotsabgabe:
06.11.2008
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Unterstützung und Weiterentwicklung der Marketing-Kommunikationsma?nahmen der MGH Gutes aus Hessen GmbH in folgenden Projekt-Bereichen: - Qualit?tsmarke "Gepr?fte Qualität- Hessen", - Bio-Siegel Hessen und Projekte für ?koprodukte, - Eintragung verschiedener Produkte als gesch?tzte geografische Angaben (g.g.A.), gesch?tzte Ursprungsbezeichnung, - Sonstige Projekte wie Maßnahmen für Direktvermarkter bzw. Einzelprojekte. Gefordert ist die Entwicklung und Ausarbeitung eines Ma?nahmensplans zur Vermarktung und damit Absatzförderung hessischer landwirtschaftlicher Erzeugnisse und der daraus weiterverarbeiteten Produkte unter Einhaltung der von der Europäischen Union genehmigten Maßnahmen. Ziel ist es durch dieses Verfahren die bestgeeignete Agentur für die Unterstützung der Marketing-Maßnahmen der MGH Gutes aus Hessen GmbH auszuwählen. Es ist beabsichtigt im Rahmen des Verhandlungsverfahrens aus dem Kreis der geeigneten Bewerber 3 bis 5 Bewerber zu ermitteln, mit denen ein Wettbewerb nach ? 20 VOF durchgeführt wird.
Kategorien:
Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Werbe- und Marketingdienstleistungen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  216718-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
MGH Gutes aus Hessen GmbH, Homburger Str. 9, z. Hd. von Wilfried Schäfer, D-61169 Friedberg. Tel. (49-6031) 732 35. E-Mail: info@gutes-aus-hessen.de. Fax (49-6031) 73 23 79. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.gutes-aus-hessen.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: GmbH. Sonstiges: Absatzförderung hessischer landwirtschaftlicher Erzeugnisse. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Entwicklung und Umsetzung von Marketing-Kommunikationsma?nahmen für Lebensmittel und Agrarprodukte aus Hessen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 13. Hauptort der Dienstleistung: Homburger Str. 9, 61169 Friedberg. NUTS-Code: DE7.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Unterstützung und Weiterentwicklung der Marketing-Kommunikationsma?nahmen der MGH Gutes aus Hessen GmbH in folgenden Projekt-Bereichen: - Qualit?tsmarke "Gepr?fte Qualität- Hessen", - Bio-Siegel Hessen und Projekte für ?koprodukte, - Eintragung verschiedener Produkte als gesch?tzte geografische Angaben (g.g.A.), gesch?tzte Ursprungsbezeichnung, - Sonstige Projekte wie Maßnahmen für Direktvermarkter bzw. Einzelprojekte. Gefordert ist die Entwicklung und Ausarbeitung eines Ma?nahmensplans zur Vermarktung und damit Absatzförderung hessischer landwirtschaftlicher Erzeugnisse und der daraus weiterverarbeiteten Produkte unter Einhaltung der von der Europäischen Union genehmigten Maßnahmen. Ziel ist es durch dieses Verfahren die bestgeeignete Agentur für die Unterstützung der Marketing-Maßnahmen der MGH Gutes aus Hessen GmbH auszuwählen. Es ist beabsichtigt im Rahmen des Verhandlungsverfahrens aus dem Kreis der geeigneten Bewerber 3 bis 5 Bewerber zu ermitteln, mit denen ein Wettbewerb nach ? 20 VOF durchgeführt wird.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
74400000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Einseitiges Optionsrecht des Auftraggebers über die Verlängerung der Laufzeit des Vertrages um ein Jahr. Mitteilung an Auftragnehmer, ob Option wahrgenommen wird: 18 Monate vor Vertragsende. Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten 18 (ab Auftragsvergabe) Zahl der möglichen Verlängerungen: 1.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.1.2009. Ende: 31.12.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Der Dienstleistungserbringer (ggf. alle Mitglieder einer Bietergemeinschaft bzw. auch Nachunternehmer) hat den Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit anhand folgender Angaben/Referenzen zu erbringen: (1) Bestätigung, dass keine Ausschlusskriterien nach ? 11, Abs.4 VOF vorliegen; (2) Nachweis der Leistungsfähigkeit gem. ? 13 Abs. 2 a, b, c, d, e VOF in Verbindung mit ? 7 Abs. 2 und 3 VOF und ? 12 VOF; (3) Benennung von Referenzauftr?gen im Bereich Marketing-Kommunikationsma?nahmen für Nahrungsmittel unter Angabe des Zeitraums der Leistungserbringung und Kurzdarstellung des Leistungsinhalts; (4) Benennung aller Nachunternehmer mit Verpflichtungserklärung; (5) Namentliche Benennung des Personals, das zur Ausführung der Leistung zur Verfügung steht, nebst Angaben der jeweiligen beruflichen Qualifikation; (6) Erklärung, dass im Auftragsfalle sämtliche Nutzungsrechte an den im Rahmen dieser Maßnahmen erbrachten Leistungen ausschließlich sowie räumlich, inhaltlich und zeitlich unbeschränkt auf den Auslober ?bertragen werden; (7) Erklärung, dass im Auftragsfalle alle persönlichen Besprechungen und Termine am Sitz der auslobenden Stelle stattfinden.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Vollst?ndig ausgefüllte und unterzeichnete Bewerbung nach
III.2.1).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Vollst?ndig ausgefüllte und unterzeichnete Bewerbung nach III.2.1).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 10 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Anzahl und Qualität der vorgelegten Referenzen.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Kreativität. Gewichtung: 30 %. 2. Preis. Gewichtung: 25 %. 3. Effektivität des Ma?nahmenplans zur Erreichung der vorgegebenen Aufgaben und Ziele. Gewichtung: 20 %. 4. Aufteilung der Mittel hinsichtlich des vorgeschlagenen Ma?nahmenplans. Gewichtung: 10 %. 5. Gesamteindruck. Gewichtung: 10 %. 6. Erreichbarkeit. Gewichtung: 5 %.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
MGH - Kommunikation 2009-2011.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
22.9.2008 - 12:00. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 6.11.2008 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 20.11.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die Bewerbungen sind in einem neutralen, geschlossenen Umschlag einzureichen mit der Aufschrift: "Nicht öffnen - Vergabeverfahren MGH Marketinggesellschaft Gutes aus Hessen GmbH". Die Formalien der Angebotsbedingungen in den Verdingungsunterlagen sind einzuhalten. Nachr. HAD-Ref.: 2459/3. Nachr. V-Nr/AKZ: MGH - Kommunikation 2009-2011.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax (49-6151) 12 58 16 (normale Dienstzeiten); (49-6151) 12 68 34 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
14.8.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen