DTAD

Ausschreibung - Werbedienste in Frankfurt am Main (ID:4209763)

Auftragsdaten
Titel:
Werbedienste
DTAD-ID:
4209763
Region:
60439 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.08.2009
Frist Angebotsabgabe:
26.08.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Gesucht wird ein Dienstleister für die Mediaplanung, Beratung und Mediaeinkauf für den Bereich nationale Medien (Print, TV, Hörfunk, Außenwerbung und Online). Umfang der Leistung: ? Entwicklung von zielorientierten Mediastrategien, ? Erstellung einer zielorientierten und zielgruppenspezifischen Media- und Ma?nahmenplanung auf Basis von der Markt- und Zielgruppenanalysen sowie soziodemografischer Grundlagen, ? Mediaeinkauf, Mediaabrechung und -abwicklung, ? Durchsetzung von Platzierungsw?nschen, ? Beratung und Information über die Medien-Marktentwicklung, ? Taktische (kurzfristige) Optimierungsmaßnahmen der Mediaplanung, ? Evaluierung erreichter Medialeistung, ? Kontaktpflege zu den Medien und deren Vertretern (Sonderthemen, Sonderwerbeformen etc.), ? Marktforschungsaktivit?ten (Messung der Awarenesssteigerung).
Kategorien:
Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Werbeberatung , Werbedienste
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  223742-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH, Lurgiallee 5, D-60439 Frankfurt am Main. Tel. +49 6925616-1167. E-Mail: vergabe@deutsche-finanzagentur.de. Fax +49 6925616-1439. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.deutsche-finanzagentur.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges. Wirtschaft und Finanzen. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Dienstleistung einer Mediaagentur für die Mediaplanung, Beratung und Mediaeinkauf für den Bereich nationale Medien (Print, TV, Hörfunk, Außenwerbung und Online).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 13. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Gesucht wird ein Dienstleister für die Mediaplanung, Beratung und Mediaeinkauf für den Bereich nationale Medien (Print, TV, Hörfunk, Außenwerbung und Online). Umfang der Leistung: ? Entwicklung von zielorientierten Mediastrategien, ? Erstellung einer zielorientierten und zielgruppenspezifischen Media- und Ma?nahmenplanung auf Basis von der Markt- und Zielgruppenanalysen sowie soziodemografischer Grundlagen, ? Mediaeinkauf, Mediaabrechung und -abwicklung, ? Durchsetzung von Platzierungsw?nschen, ? Beratung und Information über die Medien-Marktentwicklung, ? Taktische (kurzfristige) Optimierungsmaßnahmen der Mediaplanung, ? Evaluierung erreichter Medialeistung, ? Kontaktpflege zu den Medien und deren Vertretern (Sonderthemen, Sonderwerbeformen etc.), ? Marktforschungsaktivit?ten (Messung der Awarenesssteigerung).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
79341000, 79341100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Es ist von einem jährlichen Budget in Höhe von 8 000 000 EUR netto auszugehen, dass in Abhängigkeit der geplanten Maßnahmen auch variieren kann.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Eine Verl?ngerungsoption von 12 Monaten am Ende der Laufzeit. Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten 48 (ab Auftragsvergabe). Zahl der möglichen Verlängerungen: 1.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Handelsregisterauszug, Angaben zu Gesellschaftsform , Eigent?merstruktur, Konzernstruktur (Angabe zum Auftragsanteil, für den der Bewerber möglicherweise einen Unterauftrag zu erteilen beabsichtigt.). Eigenerkl?rung, dass Ausschlussgr?nde nach ?? 7 Nr.5, 7a Nr.2 Abs.1 VOL/A nicht vorliegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Bitte beachten Sie den Hinweis unter Nr. VI.3 "Sonstige Information" der Bekanntmachung. Eigenerkl?rung zu folgenden Kennzahlen, jeweils letztes Geschäftsjahr sowie Entwicklung zurückliegende 3 Gesch?ftsjahre: ? Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter, ? Bruttoschaltvolumen Deutschland (klassische Medien) insgesamt über alle Branchen, ? Bruttoschaltvolumen Deutschland Banken (klassische Medien) (herkömmliche Geschäftsbanken, Fondsgesellschaften, Direktanlagebanken, Bausparkassen), ? Bruttoauftragsvolumen Online (Bannerschaltungen, Suchmaschinenmarketing), ? Bruttoauftragsvolumen Online (Bannerschaltungen, Suchmaschinenmarketing) für den deutschen Bankensektor, ? Anzahl der insgesamt vorhandenen Kundenmandate 2008, 2009, ? Anzahl der vorhandenen Mandate aus dem Bereich Banken (siehe Definition oben), ? Anzahl der vorhandenen Kundenmandate mit einem Mediabudget 2008 > 10 000 000 EUR, ? Net New Business Wins, ? Weitere Angaben zur aktuellen Kundenstruktur. Darstellung der Konzernstruktur und der im Konzern verfügbaren Gesamtleistungen, die mit der zu vergebenden Leistung in direktem Zusammenhang stehen; Darstellung, welche Leistungen konzernintern (unter Angabe der betreffenden Tochtergesellschaft / des verbundenen Konzernunternehmens) und welche konkret extern (bei konzernunabh?ngigen Unternehmen) bezogen werden. Die zur Abwicklung der ausgeschriebenen Leistung erforderlichen Organisations- und Prozessstrukturen (einbezogene interne Abteilungen, Tochtergesellschaften bzw. konzerninterne Partnerunternehmen im In- und Ausland sowie externe Dienstleister) sind transparent darzulegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Bitte beachten Sie den Hinweis unter Nr. VI.3 "Sonstige Information" der Bekanntmachung. Angaben zur Gr??e des Teams, zur Funktionsverteilung innerhalb des Teams sowie zum zeitlichen Ausmaß der Berufserfahrung der Mitglieder (seit wann unterhalten die Mitglieder jeweils direkten Kontakt zu den einschlägigen Medien, wie lange sind die Teammitglieder in der Medienberatung t?tig?) Kurzbeschreibung der Kommunikationsziel- und Zielgruppen-orientierten Mediaanalyse (Methodik, Zeitrahmen) allgemein und mit besonderem Schwerpunkt auf Geldanlageprodukte. Darstellung Mediaplanug, laufende Reportingaktivit?ten, Abrechnung. Einreichung eines anonymisierten TV-Mediaplanes aus 2008. Kurze Beschreibung von Anzahl und Qualität relevanter Agenturspezifischer Tools für die Kommunikationsplanung sowie die Optimierung der Pläne, speziell mit Bezug zum Banksektor. Angaben zur Marktforschungskompetenz insbesondere, die durchschnittliche Berufserfahrung pro Marktforschungs- Mitarbeiter sowie die Anzahl Mitarbeiter / Gr??e des Marktforschungsabteilung. Anzahl der quantitativen sowie qualitativen Marktforschungsstudien im letzten Geschäftsjahr.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Gemäß Auffassung der Kommission der EU ist im Jahr 2009 von einer Dringlichkeit auszugehen.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 3 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die Auswahl erfolgt nach den aufgrund der Aufgabenstellung maßgeblichen Kriterien, die in
Abschnitt III.2. festgelegt wurden. Der Schwerpunkt wird dabei auf der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit liegen. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit (WFL) 60 %, technische Leistungsfähigkeit (TL) 40 %. Die WFL ist untergliedert in Verhandlungsmacht 60 %; Betreuungsbreite 10 %; Effizienz 10 %, Marktauftritt 10 %, Steuerung/Transparenz 10 %. Die TL ist aufgegliedert in Betreuendes Team 40 %, Agenturprozesse 20 %, Media Tools 20 % und Marktforschungskompetenz 20 %. Die genaue Bewertung wird den Bewerbern mit dem Teilnahmeformular (siehe VI. 3) zugesandt. Hinweis: Bei der Auswahl der Bewerber kommt das Losverfahren im Fall von gleichwertigen Bewerbern zum Einsatz.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
F-RE 5820-03-09.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 26.8.2009 - 16:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Ja. Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen: 2012.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Dies ist ein Verhandlungsverfahren nach VOL/A. Beim Auftraggeber sind die Anforderungsunterlagen (Fragebogen) zum Teilnahmewettbewerb unter der in I.1 genannten Adresse per Mail abzurufen. Für die Abgabe des Teilnahmeantrags ist ein vollständig ausgefülltes in Papierform einschließlich der geforderten Anlagen, Nachweise und Erklärungen per Post an die unter der in I.1 genannte Adresse zu senden oder persönlich dort abzugeben. Zur Vereinfachung der Auswertung bitten wir um zusätzliche Übermittlung einer bearbeitbaren Version des Fragebogens auf einem Datenträger. Die zum Nachweis der Eignung geforderten Erklärungen sind an den hierfür vorgesehenen Stellen vollständig abzugeben bzw. einzutragen. Soweit objektiv keine Angaben möglich sind, ist dies entsprechend zu erläutern. Der Auftraggeber behält sich in diesem Fall vor, anhand der Erläuterung über eine weitere Teilnahme des Bewerbers am Verfahren zu entscheiden. Die vom Bewerber für den Teilnahmeantrag und das Angebot eingereichten Unterlagen und Präsentationen gehen in das Eigentum der Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH über. Die Auftragserteilung wird auf Grund einer dem Teilnahmewettbewerb folgenden Wettbewerbspr?sentation getroffen. Die Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur - GmbH erhält ein Nutzungsrecht an den erstellten Präsentationen. Eine Vorortpr?sentation des Angebotes ist nicht geplant.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53116 Bonn.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
7.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen