DTAD

Ausschreibung - Wiederherstellung der Verkehrswege, der Abwasserkanäle und der Beleuchtung in Trier (ID:7068542)

Auftragsdaten
Titel:
Wiederherstellung der Verkehrswege, der Abwasserkanäle und der Beleuchtung
DTAD-ID:
7068542
Region:
54290 Trier
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.04.2012
Frist Vergabeunterlagen:
30.04.2012
Frist Angebotsabgabe:
30.05.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Planung des Oberflächengefälles/ Entwässerung/ Lage der Regenabläufe planen, 1 Psch Asphalterneuerung durch - grundhafter Ausbau aus Frostschutz-, Trag- und Deckschicht aus Asphaltbeton, ca. 1.605 m2 - Fräsen, 4 cm und wiederherstellen der Asphaltoberfläche, ca. 5830m2 - Ausbau von Betonpflaster, ca. 1.310 m2 -Schächte / Rinnen/ Regenabläufe u.a. an Geländeniveau anpassen, 90 Stück - Ausbau und Wiederherstellung von Borden, Flusssteinen, ca. 1.600 m
Kategorien:
PKW, Sonstige Kraftfahrzeuge, Anhänger, Fahrzeugteile, Brunnen-, Versuchs-, Aufschlussbohrungen, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Fundamentierungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Straßenbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Sonstige Tiefbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Maurerarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Wasser- und Schifffahrtsamt Trier

Pacelliufer 16

54290 Trier

Tel.: 0651 / 36 09-0

Fax: 0651 / 36 09-155

wsa-trier@wsv.bund.de

b) Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB/A)

c) Keine Vergabe auf elektronischem Wege

d) Arbeiten nach VOB/ C zur

„Wiederherstellung der Verkehrswege, der Abwasserkanäle und der Beleuchtung“ auf dem

Betriebsgelände des Bauhofes Trier

e) Bauhof Trier, An der Staustufe 25, 54294 Trier

f) Verkehrswege:

Planung des Oberflächengefälles/ Entwässerung/ Lage der Regenabläufe planen, 1 Psch

Asphalterneuerung durch

- grundhafter Ausbau aus Frostschutz-, Trag- und Deckschicht aus Asphaltbeton, ca. 1.605 m2

- Fräsen, 4 cm und wiederherstellen der Asphaltoberfläche, ca. 5830m2

- Ausbau von Betonpflaster, ca. 1.310 m2

-Schächte / Rinnen/ Regenabläufe u.a. an Geländeniveau anpassen, 90 Stück

- Ausbau und Wiederherstellung von Borden, Flusssteinen, ca. 1.600 m

Abwasserkanäle:

Erneuerung der Entwässerungsleitungen für Schmutzwasser und Regenwasser, ca. 230 m

Partielle Sanierung der Entwässerungsleitungen/ Partliner, 7 Stellen

vorhandene Anschlussleitungen an neue Entwässerungsleitungen herstellen, 20 Stück

Anschlüsse neuer Entwässerungsleitungen an vorhandene Schächte herstellen, ca. 13 Stück

Beleuchtung:

Verlegung von flexiblem Kabelschutzrohr DN70, DN100, 2* DN 100, ca. 1.147 m

- Herstellung von Graben für Leerrohrverlegung, ca. 652 m

Errichtung von Lichtmastfundamenten aus Beton, 5 Stück

Errichtung von Schächten (70*70*90 i.L) aus Beton, 17 Stück

Errichtung von Abzweigkästen (65*40 i.L.) aus Beton, 8 Stück

Betonschneidarbeiten zur Verlegung von Kabelschutzrohr, ca. 16 m

Betonstemmarbeiten zur Verlegung von Kabelschutzrohr, ca. 10 t

Nebenarbeiten, (z.B.):

Betonstemmarbeiten an vorhandenen Fundamenten mit anschließender Wiederherstellung der

Oberflächen aus Beton, ca. 3 t

Waschplatzumrandung aus Flachborden mineralölbeständig/ wasserundurchlässig erstellen, 27 m

Bituminöse Abdichtung Beton/ Mauerwerk gegen Bodenfeuchte, ca. 86 m2

Schneidarbeiten an vorhandener Betondecke, d ~ 0,15-0,25 m in Teilflächen ca. 15 m

Stemmarbeiten an vorhandener Betondecke, d ~ 0,15-0,25 m, ca. 2 m3

Kernbohrungen, ca. 25 Stück

Vorhandene Betonfundamente rückbauen, 3 Stück

g) Nutzung der Verkehrsflächen für den (An-)transport von Werkstücken mit dem LKW, Gabelstapler

sowie Pkw und Personenverkehr, Bedienung der Werkstätten und Gebäude und der Helling.

Oberflächen sind stolperfrei und so auszubilden, dass im Winter keine Glatteisbildung durch Pfützen

entsteht.

h) nein

i) Zeitraum für Planungsleistungen: 25. KW 2012 – 26. KW 2012

Ausführungszeitraum: 25. KW 2012 – 39. KW 2012

davon:

1. Bauabschnitt: 25. KW 2012 – 29. KW 2012

2. Bauabschnitt: 30. KW 2012 – 34. KW 2012

3. Bauabschnitt: 35. KW 2012 – 39. KW 2012

Betriebsweg der WSV, parallel innerhalb 25. KW 2012 – 39. KW 2012

j) ja, ausnahmsweise zulässig nur in Verbindung mit einem Hauptangebot (VOB/A-2009 § 8, (1) Nr. 3

b) k) Die Verdingungsunterlagen können bis einschließlich 30.04.2012 bei Anschrift siehe Nr.

a) angefordert

und eingesehen werden. Der Versand erfolgt gemeinsam an alle Anforderer in der 19. KW 2012.

l) Das Entgelt ist vorab an die Bundeskasse Trier, Bankverbindung: Deutsche Bundesbank Filiale

Saarbrücken, BLZ: 590 000 00, Konto: 590 010 20, unter Angabe des Kassenzeichens wie folgt zu

überweisen:

- „1150 3128 6985, Wiederherstellung der Verkehrswege- Bauhof Trier“, Entgelt: 30,00 €

m) entfällt

n) Die Angebote sind bis Mittwoch, den 30.05.2012, 14:00 Uhr einzureichen.

o) Angebote sind schriftlich zu richten an: Anschrift siehe Nr.

a) p) Angebote sind in deutscher Sprache abzufassen.

q) An der Eröffnung der Angebote am 30.05.2012, 14:00 Uhr dürfen die Bieter und ihre Bevollmächtigten

zugegen sein.

r) Sicherheit für Vertragserfüllung i.H. v. 5 % der Auftragssumme (bei Auftragssumme ≥ 250.000 € Netto)

Sicherheit für Mängelansprüche i.H. v. 3 % der Auftragssumme

Sicherstellung wahlweise durch Sicherheitseinbehalt, Hinterlegung von Geld oder Bürgschaft

s) siehe Verdingungsunterlagen

t) Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

u) Der Bieter hat mit dem Angebot zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und

Zuverlässigkeit eine direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für

Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) nachzuweisen.

Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärung gemäß der „Eigenerklärung Eignung“

erbracht und ergänzt werden. Das Formblatt steht zum einen im Internet unter „WSV.de“

(Aktuelles/VOB-Vergabebekanntmachung) zur Verfügung und liegt zum anderen den

Verdingungsunterlagen in Schriftform bei.

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben zu machen:

- gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A: - Vorlage und Fortschreibung Bauablaufplan

v) 08.06.2012

w) WSD Südwest, Brucknerstr. 2, 55127 Mainz, Telefax: 06131/ 979-155

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen