DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Winterdienst 2017/2018 auf Grünflächen und Friedhöfen in Wiesbaden (ID:13435945)


DTAD-ID:
13435945
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Schneeräumung, Winterdienst, Spielplatzausrüstungen, Landschaftsgärtnerische Arbeiten
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
67-834/17 Winterdienst 2017/2018 auf Grünflächen und Friedhöfen 1) Winterdienst auf Gehwegen innerhalb sowie angrenzend an Grünanlagen, Spielplätze und Friedhöfe im Stadtgebiet Wiesbaden und den...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
04.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
17.10.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-65189: Winterdienst 2017/2018 auf Grünflächen und Friedhöfen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat
Grünflächenamt
Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Frau Christina Holz
Telefon:+49 611315002
Fax:+49 611313416
Mail:gruenflaechen@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):http://www.wiesbaden.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung: 67-834/17 Winterdienst 2017/2018 auf
Grünflächen und Friedhöfen
Winterdienst auf Gehwegen innerhalb sowie angrenzend an Grünanlagen,
Spielplätze und Friedhöfe im Stadtgebiet Wiesbaden und den Vororten.
Insgesamt rund 10.200 m maschinelle Ausführung und 189 m Handarbeit
verteilt auf Grünflächen und Spielplätze.
Rund 4.850 m maschinelle Ausführung verteilt auf 15 Friedhöfe.
Produktschlüssel (CPV):
90620000 Schneeräumung
90630000 Glatteisbeseitigung
Bezeichnung des Auftrags: 67-834/17 Winterdienst 2017/2018 auf
Grünflächen und Friedhöfen

Erfüllungsort:
Ort der Leistung: 00000 Stadtgebiet Wiesbaden
NUTS-Code : DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 2131/3052
Vergabenummer/Aktenzeichen: 67-83417 Winterdienst
nachr. HAD-Ref. : 2131/3052
nachr. V-Nr/AKZ : 67-83417 Winterdienst

Vergabeunterlagen:
Anfordern der Unterlagen bei:
Offizielle Bezeichnung:Kostenfreier Download der Unterlagen auf:
http://www.had.de/langfassung (mit Angabe der HAD-Referenz-Nr. und
Vergabe-Nr./Aktenzeichen)
Stadt/Ort:65189
Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der
Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort)
Anforderungsfrist: 15.10.2017 24:00 Uhr
Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
siehe unter

a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung

Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt,
auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe nach § 18 Hessisches Vergabe- und Tariftreuegesetz: Für
jeden schuldhaften Verstoß gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung hat der Auftragnehmer eine Vertragsstrafe in Höhe von
einem Prozent der Nettoauftragssumme zu zahlen.
Die Vertragsstrafe wird insgesamt auf 5 % der Nettoauftragssumme
begrenzt.
.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird vereinbart: Ja
Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Einreichung der Angebote:
Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat
Zentrale Verdingungsstelle
Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Zimmer A 520
Telefon:+49 611314702
Mail:vergabeundbeschaffung@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):http://www.wiesbaden.de
Form, in der Angebote einzureichen sind:
(x) über den Postweg

Ablauf der Angebotsfrist: 17.10.2017 10:00 Uhr

Nichtberücksichtigte Angebote: § 19 Mit der Abgabe des Angebotes
unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht berücksichtigte
Angebote gem § 19 VOL/A.

Sämtliche Kommunikation ist ausschließlich per E-Mail, unter Angabe der
Vergabe-Nummer und der Maßnahme, über das unter lit.

a) genannte
E-Mail-Postfach zu führen.
Die Angebotsunterlagen sind vollständig (ohne die Allgemeinen
Bedingungen der Landeshauptstadt Wiesbaden für Leistungen jeder Art
(ABL) Fassung 2007) zurückzusenden. Inhaltliche Änderungen sind nicht
zulässig. Einzutragen sind lediglich Angaben wie: Preise, - Marke, -
Produkt.
Bereitgestellte Formulare: Die zum Download in dieser Veröffentlichung
hinterlegten Dateien sind zur Abgabe vorgeschrieben.

Ausführungsfrist:
Ausführungsfrist:
Beginn : 13.11.2017
Ende : 15.04.2018

Bindefrist:
Bindefrist: 20.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Zahlungsbedingungen: Zahlungen erfolgen gemäß § 19 HVTG, VOL/B sowie
den Allgemeinen Bedingungen der Landeshauptstadt Wiesbaden

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Preis

Geforderte Nachweise:
Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Vorzulegende Nachweise:
Erklärung bzgl. Zuverlässigkeit und Verpflichtungserklärung nach dem
Hessischen Vergabe-und Tariftreuegesetz (HVTG) Anlage 1
-Nachweis der Leistungsfähigkeit
-Referenzliste
-Angaben über den Nachunternehmer
Nutzen Sie die zum Download in dieser Bekanntmachung bereitgestellten
Vordrucke
Die Bieter und deren Nachunternehmer haben nach dem Hess. Vergabe- und
Tariftreuegesetz (Gültig ab 01.März 2015) die Verpflichtungserklärung
nach § 4 Abs.1-5 (Tariftreueerklärung), § 6 (Mindestentgelterklärung)
und § 8 Abs.2 (Nachunternehmen) abzugeben und mit dem Angebot
einzureichen (Anlage 1).
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3, 4 VOL/A/1, § 13 Abs. 1,
2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen