DTAD

Ausschreibung - Wissenschaftliche Einrichtungen in Göttingen (ID:10512636)

Übersicht
DTAD-ID:
10512636
Region:
37075 Göttingen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Diverse medizinische Ausrüstung, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Sterilisierungs-, Desinfektions- und Reinigungsausrüstung , Wissenschaftliche Einrichtungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Neubau eines Forschungsgebäude der Partnerinstitute Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE-G) und des Institute for Biostructural Imaging of Neurodegeneration (BIN). Als...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.03.2015
Frist Vergabeunterlagen:
08.04.2015
Frist Angebotsabgabe:
21.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Universitätsmedizin Göttingen (UMG), Georg-August-Universität, Stiftung Öffentlichen Rechts
Robert-Koch-Str. 40
37075 Göttingen
Kontaktstelle: Universitätsmedizin Göttingen (UMG), G3-516, Bau- und technisches Ausschreibungswesen
Herrn Schröder
Telefon: +49 551394276
Fax: +49 551391304276
E-Mail: v.schroeder@med.uni-goettingen.de
www.med.uni-goettingen.de

Elektronischer Zugang zu Informationen:
http://www.vergabe.rib.de

Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen:
http://www.vergabe.rib.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau des DZNE-G und BIN am Standort v. Siebold-Straße in Göttingen, Käfigreinigungsanlage und IVC-Tierraumausstattung.
Neubau eines Forschungsgebäude der Partnerinstitute Deutsches Zentrum für Neurodegenerative
Erkrankungen (DZNE-G) und des Institute for Biostructural Imaging of Neurodegeneration (BIN).
Als Standort ist die Fläche zwischen der Hautklinik und der Psychiatrie auf dem Campus der
Universitätsmedizin Göttingen zwischen der Straße „Am Vogelsang“ und der „Von-Siebold-Straße“
vorgesehen. Der Bereich wird zu einer Freifläche durch Abriss des Hausmeistergebäudes und dem Haus für
Agrarwissenschaft. Die noch verbliebenen Gebäude Hausmeisterhaus und Haus für Agrarwissenschaft werden
im Rahmen der bauvorbereitenden Maßnahmen entfernt.
Das Gebäude ist auf einer großzügigen Baufläche in einem baulich heterogenen Umfeld zu errichten. Aufgrund
der bodenhydrologischen Situation am Standort ist eine Unterkellerung (Teilunterkellerung) des Gebäudes
machbar und geplant.
Der Grundriss basiert auf einem einheitlichen Gebäudeachsraster für die Tragkonstruktion und Ausbau von
1,2m und wird in Stahlbeton errichtet.
Der Neubau umfasst 4 Vollgeschosse, eine Teilunterkellerung und eine zurückgesetzte Technikzentrale. Die
zweibündige Erschließungsstruktur reagiert auf die Gebäudelänge, in U-Form ausgebildet, und benötigt drei
notwendige Treppenräume.
Die zentrale Treppe zwischen den beiden Gebäudeteilen dient als Haupterschließung. Das Institutsgebäude
des DZNE-G und BIN beinhaltet diverse Laborflächen z. T. schwingungsfrei, Flächen für Tierhaltung zu
Forschungszwecken, administrative Flächen, Kommunikations- und Seminarflächen, Technikflächen.
Die Oberkante des Erdgeschoss-Fußbodens soll eine Höhenkote von OKFFB =159,05 m ü NN (= ± 0,00 m rel.)
aufweisen und wird damit etwa 50 cm über dem Straßenniveau liegen. Der Kellerfußboden ist mit einer Höhe
von 3,75 Meter m rel., entsprechend 155,30 m ü NN konzipiert und bindet damit 3 bis 4 Meter in das Gelände
ein.
Käfigreinigungsanlage und IVC-Tierraumausstattung.
Tierraumsystem
- 6 Stk. Gebläseeinheit
- 19 Stk. IVC-Gestelle
- 1.995 Stk. Käfigschalen
- 1.729 Stk. Gitterdeckel
- 1.729 Stk. IVC-Hauben
- 1.729 Stk. Tränkeflaschen
- 1.995 Stk. Tränkekappen mit Trinknippel
- 4 Stk. Käfigwechselstation
Transportwagen
- 10 Stk. Transport- und Autoklavierwagen
- 6 Stk. Transportwagen Flaschenkörbe
- 65 Stk. Flaschenkörbe
Käfig- und Gestellreinigungsanlage
- 1 Stk. Käfig- und Gestellreinigungsanlage
- 1 Stk. Edelstahlwanne
- 4 Stk. Transportwagen für Käfigbestückung.

CPV-Codes: 45214630, 33191000

Erfüllungsort:
Göttingen/Deutschland.
Nuts-Code: DE915

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
80135-2015

Aktenzeichen:
15 E 00008

Vergabeunterlagen:
Preis: 32 EUR
Bei Nichtteilnahme am elektronischem Vergabeverfahren erhalten Sie die Unterlagen in Papierform nach Vorliegen eines Verrechnungsschecks über den Betrag von 32 EUR.

Termine & Fristen
Unterlagen:
08.04.2015 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
21.04.2015 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
26.05.2015 - 18.01.2016

Bindefrist:
22.05.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
21.04.2015 - 11:00

Ort
Universitätsmedizin Göttingen, Robert-Koch-Str. 34, 37075 Göttingen (siehe Vergabeunterlagen)

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und deren Bevollmächtigte.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Eignung ist durch Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Unternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen.
Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124
(Eigenerklärung zur Eignung) gemachten Angaben innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung durch
Vorlage entspr. Nachweise, Angaben u. evtl. Bescheinigungen nachzuweisen.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige
Eintragung dieser Unternehmen im Präqualifikationsverzeichnis anzugeben oder es sind Erklärungen gem.
Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) mit dem Angebot vorzulegen. Gelangt das Angebot in die engere
Wahl, sind die im Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) von nicht Präqualifizierten Nachunternehmen
gemachten Angaben innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung durch Vorlage entsprechender Nachweise, Angaben u. evtl. Bescheinigungen nachzuweisen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Unternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen.
Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124
(Eigenerklärung zur Eignung) gemachten Angaben innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung durch
Vorlage entspr. Nachweise, Angaben u. evtl. Bescheinigungen nachzuweisen.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige
Eintragung dieser Unternehmen im Präqualifikationsverzeichnis anzugeben oder es sind Erklärungen gem.
Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) mit dem Angebot vorzulegen. Gelangt das Angebot in die engere
Wahl, sind die im Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) von nicht Präqualifizierten Nachunternehmen
gemachten Angaben innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung durch Vorlage entsprechender Nachweise, Angaben u. evtl. Bescheinigungen nachzuweisen.

Technische Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Unternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen.
Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124
(Eigenerklärung zur Eignung) gemachten Angaben innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung durch
Vorlage entspr. Nachweise, Angaben u. evtl. Bescheinigungen nachzuweisen.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige
Eintragung dieser Unternehmen im Präqualifikationsverzeichnis anzugeben oder es sind Erklärungen gem.
Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) mit dem Angebot vorzulegen. Gelangt das Angebot in die engere
Wahl, sind die im Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) von nicht Präqualifizierten Nachunternehmen
gemachten Angaben innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung durch Vorlage entsprechender Nachweise, Angaben u. evtl. Bescheinigungen nachzuweisen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
26.06.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen