DTAD

Vergebener Auftrag - Wissenschaftliche und technische Dienstleistungen im Ingenieurwesen in Salzgitter (ID:10752441)

Übersicht
DTAD-ID:
10752441
Region:
38226 Salzgitter
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Ingenieurleistungen außer Bau
CPV-Codes:
Wissenschaftliche und technische Dienstleistungen im Ingenieurwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Im Rahmen der zu erbringenden Leistungen ist eine Konzeptplanung für die vollständige Rückholung der Abfälle von der 725 und 750-m-Sohle aus der Schachtanlage Asse II – unter besonderer...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.05.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Bundesamt für Strahlenschutz
Willy-Brandt-Str. 5
38226 Salzgitter
Frau Brunke
Telefon: +49 30183331266
Fax: +49 30183331265
E-Mail: angebote@bfs.de
www.bfs.de

Auftragnehmer:
Vertragsnummer: Z 4.2/8978-3/9 A 23510000
Bietergemeinschaft EAS/TIS/DH/EP, c/o E.ON Anlagenservice GmbH
Bergmannsglückstr. 41-43
DE-45896 Gelsenkirchen

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Rückholung der radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse II- Konzeptplanung für die Rückholung aller radioaktiven Abfälle von der 725 und 750 m Sohle.
Im Rahmen der zu erbringenden Leistungen ist eine Konzeptplanung für die vollständige Rückholung der Abfälle von der 725 und 750-m-Sohle aus der Schachtanlage Asse II – unter besonderer Berücksichtigung der betrieblichen, bergbaulichen und strahlenschutztechnischen Randbedingungen – vorzunehmen. Dabei sind insbesondere die Vorarbeiten im Rahmen des Projektes „Konkretisierung der Machbarkeitsstudie zum optimalen Vorgehen bei der Rückholung der LAW-Gebinde“ zu beachten. Aufbauend auf den darin betrachteten und bewerteten Zugangsvarianten zu den Einlagerungskammern sollen die untertägigen Prozesse und Anlagen für die vollständige Rückholung geplant werden. Dies beinhaltet alle Prozesse und Anlagen, einschließlich der hierfür erforderlichen Infrastrukturen und Infrastrukturräume, vom Anfahren und Sichern der Einlagerungskammern über das Bergen der Abfälle, das störfallfeste Verpacken der geborgenen Abfälle, die Messungen zur radiologischen Charakterisierung, die Freimessung nicht kontaminierter Stoffe, den Transport im Grubengebäude bis zum Schacht und die Übergabe der verpackten Abfälle auf den Förderkorb bis zum Entladen des Förderkorbes über Tage und das Bereitstellen an einem Übergabepunkt in der Schachthalle.
Die Aufgaben des Auftragnehmers umfassen hierbei eine Ist-Analyse der Planungsgrundlagen, die Entwicklung eines technischen Konzeptes zur vollständigen Rückholung der Abfälle von 725 und 750-m-Sohle, die Spezifizierung der notwendigen Anlagen, Prozesse, Infrastrukturen und Infrastrukturräume für die Bergung, Handhabung, Messung, Verpackung und den Transport der Abfälle, sowie die Beplanung von Strahlenschutzbereichen und Bewetterungssystemen. Außerdem soll eine Betrachtung der radiologischen Konsequenzen für das Betriebspersonal und die Bevölkerung sowie der nicht strahlenschutzbezogenen Risiken (Arbeitssicherheit, Brand- und Explosionsschutz) vorgenommen werden. Weiterhin beinhaltet der Auftrag die Erstellung eines Sicherheits- und Nachweiskonzeptes für das atomrechtliche Genehmigungsverfahren und die Erstellung aller erforderlichen Unterlagen für die Konzeptplanung. Die Arbeiten werden vom BfS fachlich begleitet und gesteuert.
Aufbauend auf den technischen Planungen soll eine Kostenberechnung und eine Zeitplanung für die Durchführung der Rückholung der Abfälle von der 725 und 750-m-Sohle erstellt werden.

CPV-Codes: 71350000

Erfüllungsort:
Sitz des Auftragnehmers.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
170858-2015

Aktenzeichen:
Z 4.2/8978-3/9 A 23510000

Auftragswert:
2 700 000 EUR

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Sonstiges
Tag der Zuschlagsentscheidung: 27.04.2015

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen