DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste in Bremen (ID:11598413)

Auftragsdaten
Titel:
Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste
DTAD-ID:
11598413
Region:
28211 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.02.2016
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Das zentral koordinierte Abfallmanagement umfasst die Abwicklung und Realisierung einer zentral koordinierten Abfallentsorgung für den Klinikverbund Gesundheit Nord gGmbH, insbesondere: — die...
Kategorien:
Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes, Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste , Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  51992-2016

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
GesundheitNord gGmbH Klinikverbund Bremen, Geschäftsbereich Einkauf und Logistik, Zentral-Einkauf
Kurfürstenallee 130
Zu Händen von: Ralf Brandes
28211 Bremen
DEUTSCHLAND
E-Mail: ralf.brandes@gesundheitnord.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.gesundheitnord.de

I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
gGmbH
I.3) Haupttätigkeit(en)
Krankenhausbetrieb Gesundheit
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrages
Zentral koordiniertes Management von Abfällen zur Verwertung u. Beseitigung einschließlich des Betriebes von 2 Entsorgungs-u. Verwertungsdepots für den Klinikverbund Gesundheit Nord gGmbH.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Klinikum Bremen-Mitte; Klinikum Bremen-Ost; Klinikum Bremen-Nord; Behandlungszentrum Bremen-Nord; Einkauf u. Logistik im Güterverkehrszentrum Bremen, Erich Kühlmann-Str. 5; Klinikum Links der Weser. NUTS-Code DE501
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das zentral koordinierte Abfallmanagement umfasst die Abwicklung und Realisierung einer zentral koordinierten Abfallentsorgung für den Klinikverbund Gesundheit Nord gGmbH, insbesondere: — die Erfassung; — die Sammlung; — die Bereitstellung; — die Abholung; — die Entsorgung der Abfälle zur Verwertung und Beseitigung. Es sind alle Container, Presscontainer und Behältnisse vom Bieter zu stellen. Die gesamte Abrechnung erfolgt über den Bieter.
II.5) Common procurement vocabulary (CPV)
90000000, 90500000 Beschreibung: Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste. Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Brandes 01/2015- Abfallmanagement -
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2015/S 127-233300 vom 04.07.2015
Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr: V.1 Tag der Zuschlagsentscheidung: 24.11.2015 Angaben zu den Angeboten
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Fa. BIR Bremer Recycling GmbH & Co. KG Hermann-Funk-Str. 4 28309 Bremen Deutschland
V.4) Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert: Wert: 660 312,47 EUR ohne MwSt
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Bis zu 14 Tagen vor Angebotsabgabe können die Ausschreibungsunterlagen bei der vorgenannten Vergabestelle per Mail abgefordert werden. Fragen zur Ausschreibung und den Vergabeunterlagen sind ausschließlich schriftlich, vorzugsweise per E-Mail an die Vergabestelle zu richten. Die Fragen der Bieter werden beantwortet und in anonymisierter Form allen Bieter zur Verfügung gestellt.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Contrescarpe 72 28195 Bremen Deutschland E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de Telefon: +49 4213616704 Fax: +49 4214966704
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: a) Ein Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 7 GWB durch Nichtachtung von Vergabevorschriften geltend macht, kann ein Nachprüfungsverfahren gemäß der §§ 107 ff. GWB bei der Unter VI.4.1) genannten Stelle einleiten. b) Der Antrag ist unzulässig, soweit: — der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat; — Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; — Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Vergabebekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; — mehr als 15 Tage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. c) Die Ausführungen zur Unzulässigkeit (vorstehend unter lit. b) gelten nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 101 b Abs. 1 Nr. 2 GWB. § 101 a Abs.1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.02.2016
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen