DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Bedarfspersonenbeförderung in Korbach (ID:14098408)


DTAD-ID:
14098408
Region:
34497 Korbach
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung
CPV-Codes:
Bedarfspersonenbeförderung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Öffentliche Nahverkehrsleistungen (AST-Verkehre) im Landkreis Waldeck-Frankenberg auf den Linien 587.1, 587.2, 587.3, 587.4 und 587.5
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
29.05.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Energie Waldeck-Frankenberg GmbH
Arolser Landstraße 27
Zu Händen von: Herr Dr. Winter
34497 Korbach
DEUTSCHLAND
E-Mail: olaf.winter@ewf.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.ewf.de/

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Linienbündel „512 AST"
Service category move
Dienstleistungskategorie NrT-99
Öffentliche Nahverkehrsleistungen (AST-Verkehre) im Landkreis Waldeck-Frankenberg auf den Linien 587.1, 587.2, 587.3, 587.4 und 587.5

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
60140000
Beschreibung
Bedarfspersonenbeförderung.

Erfüllungsort:
Landkreis Waldeck-Frankenberg

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
229695-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 100-229695

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
Sprache(n), in der (denen) Angebote r Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

Ausführungsfrist:
Geplanter Beginn und Laufzeit des Auftrags oder Schlusstermin
Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren: 16.12.2018
Beginn der Bauarbeiten in 120 Tagen

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind

Sonstiges
Weitere Auskünfte erteilen:
IGDB GmbH
IGDB GmbH
Im Steingrund 3
Kontaktstelle(n): IGDB GmbH
63303 Dreieich
Deutschland
E-Mail: ausschreibung@igdb.de
Fax: +49 61035067-121
Internet-Adresse(n): http://www.igdb.de
Zusätzliche Angaben:
— Hinweis auf § 12 Abs. 6 PBefG: der Antrag auf Erteilung einer Genehmigung für einen eigenwirtschaftlichen Verkehr mit Kraftfahrzeugen im Linienverkehr ist spätestens 3 Monate nach der Vorabbekanntmachung zu stellen,
— Die mit dem beabsichtigten Dienstleistungsauftrag verbundenen Anforderungen an Fahrplan, Beförderungsentgelt und Standards (§ 8a Abs. 2 S.3 PBefG) sind dem aktuellen Nahverkehrsplan des Landkreises Waldeck-Frankenberg zu entnehmen. Diese bilden auch die Grundlage für etwaige eigenwirtschaftliche Genehmigungsanträge. Der NVP ist unter der Adresse https://www.ewf.de/oepnv/nahverkehrsplan/ veröffentlicht,
— Mit der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH ist eine Qualitätssicherungsvereinbarung abzuschließen.
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.
Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
64283 Darmstadt
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
30.05.2018
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD