DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden in Emmendingen (ID:10833889)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
DTAD-ID:
10833889
Region:
79312 Emmendingen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
09.07.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Architektenleistungen nach Teil III HOAI für das Maßnahmepaket II im Kreiskrankenhaus Emmendingen.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  200025-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Landkreis Emmendingen, vertreten durch Herrn Landrat Hanno Hurth
Bahnhofstraße 2-4
Zu Händen von: Herrn Rainer Ernst
79312 Emmendingen
DEUTSCHLAND
E-Mail: r.ernst@landkreis-emmendingen.de
Fax: +49 76414511519
Internet-Adresse(n):
Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.deutsche-evergabe.de/kontakt.html

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Landratsamt Emmendingen, Gebäudemanagement, Bahnhofstraße 4 Bahnhofstr. 2-4 79312 Emmendingen Deutschland
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung Gesundheit
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Maßnahmenpaket II im Kreiskrankenhaus Emmendingen, Architektenleistungen nach Teil III HOAI.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 12 Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Emmendingen. NUTS-Code DE133
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Architektenleistungen nach Teil III HOAI für das Maßnahmepaket II im Kreiskrankenhaus Emmendingen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71221000 Beschreibung: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Der Landkreis Emmendingen beabsichtigt im Rahmen des bereits im Krankenhausbauprogramm aufgenommenen Maßnahmenpakets II das Kreiskrankenhaus strukturell weiter zu entwickeln. Mit dem optimierten Maßnahmenpaket II entsteht ein zentrales Funktionsgeschoss mit der vorhandenen Intensivstation und der derzeit im Umbau befindlichen Radiologie. Erweitert wird die Funktionsebene um einen vollständigen OP-Bereich, eine Zentrale Notaufnahme (ZNA), den (elektiven) Sprechstundenbetrieb, die Endoskopie und die Funktionsdiagnostik sowie eine neue IMC-Station. Die Baumaßnahmen beinhalten Sanierungen, Strukturveränderungen bei laufendem Betrieb sowie den Anbau neuer Gebäudeteile. Ebenfalls Teil des Maßnahmenpakets ist die Sanierung und ggf. Erweiterung der Tiefgarage. Für das Verfahren ist vorgesehen, die in die engere Wahl aufgenommenen Bewerber mit Planungsvorschlägen zu beauftragen. Diese planerischen Lösungsvorschläge werden in die Wertung für die endgültige Vergabe des Auftrags einfließen. Das Raumprogramm der vorgesehenen Maßnahmen beträgt ca. 2 900 m Nutzfläche. Das Parkhaus umfasst ca. 200 Stellplätze, die Erweiterung ca. 130 Stellplätze. Das Gesamtpaket ist mit einem Bauvolumen von ca. 28 000 000 EUR brutto geschätzt.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Der Auslober behält sich die stufenweise Beauftragung der Leistungen analog den Leistungsphasen der HOAI vor.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Beginn 01.08.2015 Abschluss 30.09.2019
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personenschäden von 5 000 000 EUR und für sonstige Schäden mit einer Deckungssumme von 1 500 000 EUR.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter: Im Falle von Bietergemeinschaften hat jedes einzelne Mitglied die geforderten Eignungskriterien zu erfüllen. Der bevollmächtigte Vertreter, der die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt, ist zu benennen. Die Bietergemeinschaft haftet gesamtschuldnerisch.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Einreichung der Bewerbung ist nur in schriftlicher Form zulässig. Zur Angabe der notwendigen Erklärungen und Nachweise wird empfohlen den unter (www.deutsche-evergabe.de/kontakt.html) erhältlichen Bewerbungsvordruck zu verwenden. Folgende Erklärungen und Nachweise gemäß VOF in der aufgeführten Reihenfolge sind zu erbringen: — Nachweis der beruflichen Befähigung des Inhabers/Geschäftsführers (Ausschlusskriterium); — Nachweis der beruflichen Befähigung des vorgesehenen Verantwortlichen im Büro mit Angabe der von ihm bisher geleiteten Projekte (Angabe der Vita); — Welche der angegebenen Referenzprojekte hat der vorgesehene verantwortliche Mitarbeiter betreut?; — Aufgabenteilung und Weitervergabe von Auftragsteilen an Partner, Nachunternehmer oder freie Mitarbeiter; — Angabe über bereits erbrachter vergleichbarer Leistungen hinsichtlich der Größe der Aufgabenstellung; — Angabe über Erfahrungen in Planung und Ausführung von Krankenhäusern oder Einrichtungen des Gesundheitswesens; — Angabe über Erfahrungen in der Erstellung von Zieplanungen; — Angabe über Erfahrungen beim Anbau oder bei Erweiterungen von Bestandsgebäuden; — Angabe über Erfahrungen mit der Sanierung und dem Umbau von Gebäuden; — Angabe über Erfahrungen mit Umbauten im laufenden Betrieb; — Angaben über Erfahrungen mit der Planung von Operationssälen und Eingriffsräumen, bzw. von zentralen interdisziplinären Notaufnahmen; — Angaben über Erfahrungen mit öffentlichen Auftraggebern.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Angaben über den Umsatz der letzten 3 Jahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Anzahl der Mitarbeiter und Führungskräfte insgesamt im Büro; — Angaben zur technischen Ausstattung.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Bewerber können sein, natürliche Personen die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt oder Diplomingenieur Fachrichtung Bauwesen befugt und uneingeschränkt bauvorlageberechtigt sind. Ist die Berufsbezeichnung im jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt oder Bauingenieur, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384/EWG (Architektenrichtlinie) gewährleistet ist. — Juristische Personen sind zugelassen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der/die verantwortliche(n) Projektleiter müssen die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllen. Bei Arbeitsgemeinschaften, muss jedes Mitglied die Anforderungen erfüllen, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden.
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren): nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
09.07.2015 - 14:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag:
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe Karl-Friedrich-Str. 17, 76133 Karlsruhe 76247 Karlsruhe Deutschland E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de Telefon: +49 7219264049 Fax: +49 7219263985
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05.06.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen