DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Ingenieurbüros in Darmstadt (ID:7345059)


Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DTAD-ID:
7345059
Region:
64283 Darmstadt
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.07.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Planungsleistungen für Technische Gebäudeausrüstung, Medizintechnik und Tragwerksplanung im Zusammenhang mit der Neustrukturierung des Klinikums und der Zusammenlegung von 2 Standorten in einem Teilneubau. Das Klinikum Darmstadt plant, am Standort Grafenstraße einen Krankenhausteilneubau zu errichten, in dem Fachabteilungen aus dem Standort Eberstadt und aus den Altbauten am Standort Grafenstraße untergebracht werden sollen. Hierfür werden Leistungen für die Technische Gebäudeausrüstung, Medizintechnik und Tragwerksplanung benötigt. Auf Basis des erstellten Betriebsorganisationskonzepts sollen ca. 26 000 qm Nutzfläche neu gebaut werden, die einen hohen Patientenkomfort bei optimaler prozessbezogener Funktionalität und Nutzungseffizienz bieten. Darüber hinaus soll der Neubau den Anforderungen an ein "Keimarmes Krankenhaus" entsprechen. Ab Januar 2012 beginnt die Entwurfsplanung auf Basis der Vorarbeiten. Der Baubeginn der Vorabmaßnahmen soll bereits in 2012 erfolgen, um eine Fertigstellung des Gesamtprojektes in 2015 erreichen zu können. Die Kosten für die Baumaßnahme sind budgetiert und umfassen ein Volumen von ca. 110 000 000 EUR netto.
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Ingenieurbüros , Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Originalsprache:
Verfügbare Sprachen:
D-Darmstadt: Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  217256-2012

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Klinikum Darmstadt GmbH
Grafenstraße 9
Kontaktstelle(n): Klinikum Darmstadt GmbH
Zu Händen von: Frau Doreen Kellermann
64283 Darmstadt
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 61511075069
E-Mail: doreen.kellermann@mail.klinikum-darmstadt.de
Fax: +49 61511075066
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers:
http://www.klinikum-darmstadt.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistungen für Technische Gebäudeausrüstung, Medizintechnik und Tragwerksplanung im Zusammenhang mit der Neustrukturierung des Klinikums und der Zusammenlegung von 2 Standorten in einem Teilneubau.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Darmstadt. NUTS-Code DE711
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das Klinikum Darmstadt plant, am Standort Grafenstraße einen Krankenhausteilneubau zu errichten, in dem Fachabteilungen aus dem Standort Eberstadt und aus den Altbauten am Standort Grafenstraße untergebracht werden sollen. Hierfür werden Leistungen für die Technische Gebäudeausrüstung, Medizintechnik und Tragwerksplanung benötigt. Auf Basis des erstellten Betriebsorganisationskonzepts sollen ca. 26 000 qm Nutzfläche neu gebaut werden, die einen hohen Patientenkomfort bei optimaler prozessbezogener Funktionalität und Nutzungseffizienz bieten. Darüber hinaus soll der Neubau den Anforderungen an ein "Keimarmes Krankenhaus" entsprechen. Ab Januar 2012 beginnt die Entwurfsplanung auf Basis der Vorarbeiten. Der Baubeginn der Vorabmaßnahmen soll bereits in 2012 erfolgen, um eine Fertigstellung des Gesamtprojektes in 2015 erreichen zu können. Die Kosten für die Baumaßnahme sind budgetiert und umfassen ein Volumen von ca. 110 000 000 EUR netto.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71300000, 71320000
II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 029-046860 vom 11.2.2012
Abschnitt V: Auftragsvergabe
Auftrags-Nr: 1
Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Technische Gebäudeausrüstung gemäß § 51-54 HOAI, Anlagengruppen 1, 2 und 3.
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
11.6.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Kofler Energies Ingenieursgesellschaft mbH Cargo City Süd/Gebäude 644 60549 Frankfurt DEUTSCHLAND Auftrags-Nr: 2
Los-Nr: 2 - Bezeichnung: Technische Gebäudeausrüstung gemäß § 51-54 HOAI, Anlagengruppen 4, 5, 6 und 8.
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
11.6.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Kofler Energies Ingenieursgesellschaft mbH Cargo City Süd/Gebäude 644 60549 Frankfurt DEUTSCHLAND Auftrags-Nr: 3
Los-Nr: 3 - Bezeichnung: Technische Gebäudeausrüstung gemäß § 51-54 HOAI, Anlagengruppe 7.
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
11.6.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Mediplan Krankenhausplanungsgesellschaft mbH Jessenstraße 4 22767 Hamburg DEUTSCHLAND Auftrags-Nr: 4
Los-Nr: 4 - Bezeichnung: Statik gemäß § 48-50 HOAI.
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
11.6.2012
V.2) Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Erfurth + Mathes Beratende Ingenieure GmbH Emil-Rosenow-Straße 3 09112 Chemnitz DEUTSCHLAND
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND E-Mail: karin.heiderstaedt@rpda.hessen.de Telefon: +49 6151126601 Fax: +49 6151125816
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: — § 101a GWB Informations- und Wartepflicht. Demnach darf ein Vertrag erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information an die nicht berücksichtigten Bieter geschlossen werden. Wird die Information per Fax oder auf elektronischem Weg versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Tage. — § 107 Einleitung, Antrag: (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat, 2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, eine Rüge nicht abhelfen wollen, vergangen sind.
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
6.7.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD