DTAD

Ausschreibung - Fernwärme in Vaterstetten (ID:10318383)

Auftragsdaten
Titel:
Fernwärme
DTAD-ID:
10318383
Region:
85591 Vaterstetten
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
31.01.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Aufruf zur Interessensbekundung: Vergabe einer Dienstleistungskonzession zum Betrieb eines Wärmenetzes. Die Gemeinde Vaterstetten beabsichtigt, den Unterhalt und Betrieb des in ihrem Eigentum...
Kategorien:
Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen
CPV-Codes:
Fernwärme
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  3335-2015

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Gemeinde Vaterstetten
Wendelsteinstraße 7
Zu Händen von: Georg Kast
85591 Vaterstetten
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 8106383115
E-Mail: georg.kast@vaterstetten.de
Fax: +49 81063838115
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Aufruf zur Interessensbekundung: Vergabe einer Dienstleistungskonzession zum Betrieb eines Wärmenetzes.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen NUTS-Code DE21H
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Gemeinde Vaterstetten beabsichtigt, den Unterhalt und Betrieb des in ihrem Eigentum befindlichen Wärmenetzes im Bereich der sogenannten Reitsberger-Siedlung sowie der dazugehörigen Wärmeerzeugungsanlagen an ein geeignetes Unternehmen im Wege einer Dienstleistungskonzession zu vergeben. Das Netz hat derzeit 52 Anschlussnehmer und liefert Wärme im Umfang von ca. 2 000 MWh jährlich. Die Konzessionsvergabe erfolgt in Form eines Pachtvertrages für die Laufzeit von 10 Jahren mit Verlängerungsoption um weitere 5 Jahre. Der Konzessionsnehmer trägt das alleinige Betriebsrisiko und betreibt das Endkundengeschäft in eigener Verantwortung. Zusammen mit dem Konzessionsvertrag ist ein Wärmelieferungsvertrag abzuschließen. Mit der Konzession ist eine Option des Konzessionsgebers zur Erweiterung des bestehenden Netzes für den Bereich des Neubaugebietes Vaterstetten Nord-West sowie um eine weitere Erzeugungsanlage verbunden. Der Konzessionsgeber bleibt für den Netzausbau verantwortlich.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
09323000
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Erweiterung des bestehenden Netzes für den Bereich des Neubaugebietes Vaterstetten Nord-West sowie um eine weitere Erzeugungsanlage.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 1 Voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgeaufträge bei verlängerbaren Liefer- oder Dienstleistungsaufträgen: in Monaten: 60 (ab Auftragsvergabe)
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 120 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
31.1.2015 - 00:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. Sonstige: Verfahren zur Interessensbekundung und weiteres Auswahlverfahren: 1. Interessenbekundung: Die interessierten Unternehmen und Vereinigungen haben ihre Interessensbekundung schriftlich im Original und in Zweitschrift bei der oben genannten Kontaktstelle bis zum 31.1.2015 einzureichen. Maßgeblich ist der Post-Eingangsstempel. Mit der Interessensbekundung ist eine kurze Darstellung des Unternehmens vorzulegen. Mit der Interessenbekundung hat das interessierte Unternehmen einen Ansprechpartner unter Angabe einer Adresse, Faxnummer, E-Mail-Adresse und Telefonnummer zu benennen, der als Kontaktstelle fungiert und zur Abgabe rechtsverbindlicher Erklärungen bevollmächtigt ist. Der Konzessionsgeber behält sich vor, bei Abgabe der Interessenbekundung nicht beigefügte Unterlagen sowie im Rahmen des weiteren Auswahlverfahrens geforderte Nachweise und Erklärungen nachzufordern und setzt ggf. zur Nachreichung eine angemessene Frist. Werden die nachgeforderten Unterlagen, Erklärungen und Nachweise jedoch nicht bis zum Ablauf der gesetzten Frist vorgelegt, führt dies zum Ausschluss des Interessenten. Ein Anspruch auf Nachforderung besteht nicht. 2. Auswahlverfahren: Der Konzessionsgeber führt im Anschluss an die Interessenbekundung ein allgemeines, bedingungsfreies, transparentes und diskriminierungsfreies Auswahlverfahren mit den interessierten Unternehmen durch. Diejenigen Unternehmen, die innerhalb der genannten Frist ihr Interesse an der zu vergebenden Konzession mitgeteilt haben, werden zur Abgabe eines konkreten Angebotes aufgefordert. Mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe erhalten die Bieter weitere technische und wirtschaftliche Informationen zum Netz, zu den Eckpunkten des abzuschließenden Konzessionsvertrages sowie der für die Auswahl des Konzessionsnehmers anzuwendenden Auswahlkriterien. Der Auftraggeber wird mit der Angebotsaufforderung weitere Eignungsnachweise (Nachweise zur wirtschaftlichen, finanziellen und technischen Leistungsfähigkeit sowie zur Zuverlässigkeit des Unternehmens) fordern. Mit der Angebotsaufforderung wird den interessierten Unternehmen eine angemessene Frist zur Angebotsabgabe gesetzt. Die konzessionsgebende Stelle behält sich vor, mit den interessierten Unternehmen Verhandlungen über den Abschluss eines Konzessionsvertrages zu führen. Die konkrete Gestaltung des Verfahrens wird den interessierten Unternehmen mit den Unterlagen zur Angebotsaufforderung mitgeteilt.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3) Zusätzliche Angaben
Bei dem Auftragsgegenstand handelt es sich um eine Dienstleistungskonzession i. S. v. Art. 1 Abs. 4 der Richtlinie 2004/18/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 31.3.2004 über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe öffentlicher Bauaufträge, Lieferaufträge und Dienstleistungsaufträge, vom 30.4.2004. Die europaweite Bekanntmachung dieses Auswahlverfahrens erfolgt daher gemäß Art. 37 der Richtlinie 2004/18/EG freiwillig; die vergaberechtlichen Bestimmungen in §§ 97 ff. GWB sowie die Bestimmungen der VgV und der VOL/A sind nicht anwendbar. Zur Herstellung von Transparenz erfolgt eine EU-weite Bekanntmachung. Der Konzessionsgeber beabsichtigt, das Bestandsnetz mit Wärmeerzeugungsanlagen auf seine bestehende kommunale Anstalt des öffentlichen Rechts zu übertragen. Je nach zeitlichem Ablauf wird dieser Übergang mit Eintritt in die Rechte und Pflichten des Konzessionsgebers noch während des Auswahlverfahrens oder erst nach Vertragsschluss erfolgen. Der abzuschließende Konzessionsvertrag wird entsprechende Regelungen dazu enthalten.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
5.1.2015
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen