DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Kauf und Lieferung von Besatzaale in Recklinghausen (ID:13775856)


DTAD-ID:
13775856
Region:
45659 Recklinghausen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Sonstige Möbel, Einrichtung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Kauf und Lieferung von Besatzaalen im Jahr 2018 nkauf und die Lieferung von insgesamt 1.085.000 Glasaalen bis 0,4 g oder entsprechend 350.000 Farmaalen (10 g) in sieben Losen zur Um-setzung der...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.02.2018
Frist Angebotsabgabe:
26.02.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-45659:  Kauf und Lieferung von Besatzaale
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
Postanschrift
Leibnizstraße 10, 45659 Recklinghausen
Kontaktstelle Vergabestelle - FB 15
Telefon-Nummer +49 2361/305-0
Telefax-Nummer +49 2361/305-3268
E-Mail-Adresse vergabestelle@lanuv.nrw.de
URL www.lanuv.nrw.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 126 352 455.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kauf und Lieferung von Besatzaalen im
Jahr 2018.

Das LANUV NRW beabsichtigt den Ankauf und die Lieferung von insgesamt 1.085.000 Glasaalen bis 0,4 g oder
entsprechend 350.000 Farmaalen (10 g) in sieben Losen zur Um-setzung der EU-Verordnung 1100/2007 im
Jahr 2018. Die Größe der Tiere wird nur als Mi-nimal bzw. Maximalwert vorgegeben. Die Zahl der insgesamt
zu liefernden Tiere sowie die genannten Losgrößen orientieren sich an einem Durchschnittsgewicht von etwa
10 g je Tier (Äquivalenzfaktor 1,0). Die zu liefernde Zahl leichterer oder schwererer Tiere ist anhand einer
Umrechnungstabelle entsprechend der unterschiedlichen Mortalität zu ermitteln. Nähere Angaben hierzu können
der Leistungsbeschreibung entnommen werden.

Erfüllungsort:
45610 Recklinghausen
Ergänzende/Abweichende Angaben zum Leistungsort:
Die Tiere sind nach Absprache mit dem zur Durchführung der Besatzmaßnahmen beauftragten Fachbüro
unter Beachtung der tierschutzrechtlichen Vorschriften an einen oder mehrere noch zu bestimmende
Orte in Nordrhein-Westfalen zu liefern. Eine genauere Ortsangabe ist nicht möglich, da abhängig von
Witterungsbedingungen eine Anlieferung direkt an den jeweiligen Besatzort wie auch eine Anlieferung zur
temporären Zwischenhälterung notwendig sein kann. Eine grobe Orientierung kann die beigefügte Karte
(s. Anlage 1 "Foerderkulisse Aalbe-satz EMFF.pdf"), in der die barrierefreien Besatzgebiete (Legende 1)
eingezeichnet sind und der letztjährige Besatzplan (s. Anlage 2 - Aal-Besatzplan 2016.pdf) bieten.

Lose:
Die Vergabe wird in Lose aufgeteilt. Angebote sind einzureichen für ein oder mehrere Lose..
Los Nr.: 1 Bezeichnung: Los 1: Kauf und Lieferung von Besatzaalen im Jahr 2018
Menge oder Umfang: Es werden insgesamt sieben Lose à 155.000 Glasaale (oder entsprechend 50.000
Farmaalen (10 g)) gemäß Leistungsbeschreibung einschließlich Lieferung gebildet.
Los Nr.: 2 Bezeichnung: Los 2: Kauf und Lieferung von Besatzaalen im Jahr 2018
Menge oder Umfang: Es werden insgesamt sieben Lose à 155.000 Glasaale (oder entsprechend 50.000
Farmaalen (10 g)) gemäß Leistungsbeschreibung einschließlich Lieferung gebildet.
Los Nr.: 3 Bezeichnung: Los 3: Kauf und Lieferung von Besatzaalen im Jahr 2018
Menge oder Umfang: Es werden insgesamt sieben Lose à 155.000 Glasaale (oder entsprechend 50.000
Farmaalen (10 g)) gemäß Leistungsbeschreibung einschließlich Lieferung gebildet.
Los Nr.: 4 Bezeichnung: Los 4: Kauf und Lieferung von Besatzaalen im Jahr 2018
Menge oder Umfang: Es werden insgesamt sieben Lose à 155.000 Glasaale (oder entsprechend 50.000
Farmaalen (10 g)) gemäß Leistungsbeschreibung einschließlich Lieferung gebildet.
Los Nr.: 5 Bezeichnung: Los 5: Kauf und Lieferung von Besatzaalen im Jahr 2018
Menge oder Umfang: Es werden insgesamt sieben Lose à 155.000 Glasaale (oder entsprechend 50.000
Farmaalen (10 g)) gemäß Leistungsbeschreibung einschließlich Lieferung gebildet.
Los Nr.: 6 Bezeichnung: Los 6: Kauf und Lieferung von Besatzaalen im Jahr 2018
Menge oder Umfang: Es werden insgesamt sieben Lose à 155.000 Glasaale (oder entsprechend 50.000
Farmaalen (10 g)) gemäß Leistungsbeschreibung einschließlich Lieferung gebildet.
Los Nr.: 7 Bezeichnung: Los 7: Kauf und Lieferung von Besatzaalen im Jahr 2018
Menge oder Umfang: Es werden insgesamt sieben Lose à 155.000 Glasaale (oder entsprechend 50.000
Farmaalen (10 g)) gemäß Leistungsbeschreibung einschließlich Lieferung gebildet.

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
Aktenzeichen: 12687/26/ÖA
Vergabe-Nr.: 12687/26/ÖA

Vergabeunterlagen:
Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können:
http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXS7YY7YYP2
Bezeichnung
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
Postanschrift
Leibnizstraße 10, 45659 Recklinghausen
Telefon-Nummer +49 2361/305-0
Telefax-Nummer +49 2361/305-3268
E-Mail-Adresse vergabestelle@lanuv.nrw.de.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
26.02.2018 10:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Die Lieferungen erfolgen nach Abstimmung zwischen dem beauftragten Fachbüro und dem / den Lieferanten der
Glasaale / Farmaale (Lose 1 bis 7) zwischen der Auftragserteilung und dem 30. September 2017.
Dauer: 7 Monate ab Auftragsvergabe.

Bindefrist:
26.03.2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Keine Kautionen oder Sicherheiten im engeren Sinn, jedoch sind dem Angebot:
a) unterschriebenes Angebotsschreiben (Vordruck VOL 7)
b) vollständig ausgefüllte(s) Leistungsverzeichnis(se)
zwingend beizufügen.

Zahlung:
s. Ausschreibungsbestimmungen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot gemäß der im Anschreiben oder den Vergabeunterlagen
angegebenen Kriterien.

Geforderte Nachweise:
. Vorzulegenden Unterlagen
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen
Persönliche Lage der Wirtschaftsteilnehmer:
- Vordruck VOL 5b (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
- Firmenfragenkatalog (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Vollständig ausgefüllter und unterschriebene
Firmenfragenkatalog
Technische Leistungsfähigkeit:
- Eigenerklärung Aale (mittels Eigenerklärung vorzulegen)
- Formblatt_Referenzen (mittels Eigenerklärung vorzulegen): ausgefülltes Formblatt_Referenzen, als Anlage
zum Firmenfragenkatalog
Sonstige Unterlagen:
- Formblatt_Bietergemeinschaftserklärung (mittels Eigenerklärung vorzulegen): falls zutreffend: vollständig
ausgefülltes und unterschriebenes "Formblatt_ Bietergemeinschaftserklärung"
Auf Anforderung der Vergabestelle vorzulegende Unterlagen
Sonstige Unterlagen:
- Vordruck VOL 5f (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und
Mindestentlohnung für Dienst- und Bauleistungen unter Berücksichtigung der Vorgaben des Tariftreue- und
Vergabegesetzes Nordrhein-Westfalen (TVgG - NRW)
- Vordruck VOL 5i (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Verpflichtungserklärung nach § 19 TVgG - NRW zur
Frauenförderung und Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen
Bedingungen an die Auftragsausführung:
- Angebotsschreiben (Vordruck VOL 7) (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Fehlt dieser Vordruck bzw.
ist er nicht unterschrieben, so gilt das Angebot als nicht abgegeben und muss vom Vergabeverfahren
ausgeschlossen werden. Eine Nachreichung ist nicht möglich!
- Leistungsverzeichnis(se) (mittels Eigenerklärung vorzulegen).

Besondere Bedingungen:
. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
Bestbieterprinzip nach dem Tariftreue- und Vergabegessetz NRW (TVgG NRW)
Die nach dem TVgG NRW erforderlichen Nachweise und Erklärungen müssen nach Aufforderung des
Auftraggebers innerhalb einer von ihm festzulegenden Frist (3 bis 5 Werktage) vorgelegt werden. Nähere
Informationen sind in den Vergabeunterlagen enthalten.

Sonstiges
Form der Angebote
Postalisch, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch mittels qualifizierter elektronischer Signatur,
Elektronisch in Textform
Die Abgabe digitaler Angebote ist ausschließlich unter http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/
CXS7YY7YYP2 unter Beachtung der dort genannten Nutzungsbedingungen zugelassen.

Es werden insgesamt sieben Lose à 155.000 Glasaale (oder entsprechend 50.000 Farmaalen (10 g)) gemäß
Leistungsbeschreibung einschließlich Lieferung gebildet.
Zur Bewertung der Angebote (Preis und Qualität) wird die einfache Richtwertmethode angewendet.
Die Angebote sind in deutscher Sprache einzureichen.
Die den Vergabeunterlagen beigefügten Ausschreibungsbestimmungen sowie die Leistungsbeschreibung und
das Leistungsverzeichnis in englischer und französischer Sprache wurden durch einen externen Dienstleister
übersetzt. Das LANUV NRW übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Vergabeunterlagen in englischer
oder französischer Sprache. Es sind ausschließlich die deutschen Vergabeunterlagen verbindlich.
Teilnahmebedingungen
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur persönlichen Lage
zu überprüfen:
a) Beantwortung eines Firmenfragenkatalogs auch zur Eintragung in Berufs- und Handelsregister nach Maßgabe
der Rechtsvorschriften des Landes, der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens
eingetragen sind, in dem es ansässig ist sowie zur Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft.
b) Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (Vordruck VOL 5b) - ggf. auch für alle Subunternehmen / alle Mitglieder
einer Bietergemeinschaft.
c) soweit zutreffend: ausgefülltes und unterschriebenes Formblatt Bietergemeinschaftserklärung
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur wirtschaftlichen
und finanziellen Leistungsfähigkeit zu überprüfen:
Beantwortung eines Firmenfragenkatalogs
a) auch zur Eintragung in Berufshaftpflichtversicherung
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur technischen
Leistungsfähigkeit zu überprüfen:
1) Beantwortung eines Firmenfragenkatalogs :
a) auch zu den wesentlichen in den letzten drei Jahren erbrachten nach Art und Umfang vergleichbaren
Leistungen unter Angabe des öffentlichen Auftraggebers, Leistungsumfang (Art der Leistung, Höhe der
Auftragssumme in Euro), Vertragsdauer, Ansprechpartner mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse (§ 7 EG Abs.
3 VOL/A) gemäß Anlage Referenzen;
b) auch für die Erklärung, dass ausreichend personelle, finanzielle und technischen Kapazitäten zur Verfügung
stehen
2) die Herkunft der Aale ist bei Lieferung pro Liefercharge mit einem SEG Zertifikat (s.a.
sustainableeelgroup.com) oder sonstigen gleichwertigen Nachweisen plausibel und nachprüfbar zu belegen,
insbesondere muss belegt werden, dass die Tiere nachhaltig und schonend gefischt und tierschutzgerecht und
stressfrei transportiert wurden (s. Eigenerklärung Aale)
3) bei Lieferung der Tiere pro Liefercharge ist ein Gesundheitszeugnis vorzulegen, welches die Freiheit vom
Schwimmblasenparasit Anguillicoloides crassus dokumentiert (s. Eigenerklärung Aale)
4) bei Lieferung der Tiere pro Liefercharge ist ein Gesundheitszeugnisvorzulegen, welches die Freiheit vom
Herpesvirus des Aales Herpesvirus anguillae (HVA) dokumentiert (HVA-Nachweis mittels PCR, Untersuchung
von mindestens 30 Tieren je Los) (s. Eigenerklärung Aale)
5) bei Lieferung der Tiere pro Liefercharge ist ein Nachweis über eine lückenlose Kette parasitenfreier Transportund
Aufzuchtbecken vorzulegen (s. Eigenerklärung Aale)
Bekanntmachungs-ID: CXS7YY7YYP2

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen