DTAD

Ausschreibung - behindertengerechter Umbau des Bahnhofsumfeldes in Nauheim (ID:5931230)

Auftragsdaten
Titel:
behindertengerechter Umbau des Bahnhofsumfeldes
DTAD-ID:
5931230
Region:
64569 Nauheim
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.02.2011
Frist Vergabeunterlagen:
10.03.2011
Frist Angebotsabgabe:
01.04.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Asphaltfahrbahndecke im Tiefeinbau: 1.200 m² Pflasterfahrbahndecken: 100 m² Geh- und Radwegflächen aus Pflaster und Platten: 1.250 m² Stellplatzflächen aus Ökopflaster: 450 m²
Kategorien:
Bitumen, Asphalt, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bau von Konstruktionen und baulichen Anlagen
Vergabe in Losen:
ja
Anzahl Lose:
Los 1: Übergeordnete Leistungen kurze Beschreibung : Kostenstelle Gemeinde Nauheim GVFG Ausführungsfrist : Mai 2011 bis September 2012 Los 2: Verkehrsanlagen, P+R-Anlage, Bushaltestelle, Buswendeanlage Nordseite kurze Beschreibung : Kostenstelle G...
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

HAD-Referenz-Nr.: 3472/15

Vergabenummer/Aktenzeichen: 139_11/Nauheim Verkehrsanlagen

a)Auftraggeber (Vergabestelle):

Offizielle Bezeichnung:Gemeinde Nauheim

Straße:Weingartenstraße 46-50

Stadt/Ort:64569 Nauheim

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Renkert

Telefon:06152/639-232

Fax:06152/639-280

Mail:trenkert@nauheim.de

digitale Adresse(URL):http://www.nauheim.de

b)Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A

c)Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:

nein

d)Art des Auftrags: Bauleistungen für den behindertengerechten Umbau des Bahnhofsumfeldes in Nauheim

e)Ausführungsort: Bahnhofsstraße, Groß-Gerauer-Straße, 64569 Nauheim

NUTS-Code : DE717 Gross-Gerau

f)Art und Umfang der Leistung: Im Zuge des behindertengerechten Umbaus des Bahnhofsumfeldes in Nauheim sollen Verkehrsanlagen, P+R-/B+R-Anlagen, Bushaltestellen, Buswendeanlage, Stützkonstruktionen sowie Bepflanzungsmaßnahmen durchgeführt werden. Die auszuführenden LEistungen stehen im direkten Zusammenhang mit dem barrierefreien Ausbau des gesamten Bahnhofsbereiches, sowie den EKrG-Maßnahmen am Bahnhof. Die zu erbringenden Leistungen umfassen im Wesentlichen folgende Arbeiten:

Los 1: Übergeordnete Leistungen

Alle zur Durchführung und Umsetzung der Maßnahme erforderlichen baubegleitenden Leistungen, wie Baustelleneinrichtung, Baufeldfreimachung, Verkehrssicherung, Nachweise, Gutachten und sonstige Untersuchungen.

Los 2: Verkehrsanlagen, P+R-Anlage, Bushaltestelle und Buswendeanlage Nordseite

Bodenbewegung: 2.000 m³

Asphaltfahrbahndecke im Hocheinbau: (einschl. Fräsen)1.500 m²

Asphaltfahrbahndecke im Tiefeinbau: 1.200 m²

Pflasterfahrbahndecken: 100 m²

Geh- und Radwegflächen aus Pflaster und Platten: 1.250 m²

Stellplatzflächen aus Ökopflaster: 450 m²

Bordsteinanlagen: 1.000 m

Sonderborde: 85 m

dreizeilige Betonsteinrinnen: 500 m

Blindenleitsystem 110 m

Winkelstützmauer aus Stahlbeton Höhe=2 m: 110 m

Füllstabgeländer: 110 m

Frostschutz und Oberflächenentwässerung: 1.000 m

Los 3: P+R-Anlage Südseite

Bodenbewegung: 250 m³

Asphaltfahrbahndecke im Hocheinbau (einschl. Fräsen): 200 m²

Asphaltfahrbahndecke im Tiefeinbau: 120 m²

Pflasterfahrbahndecken: 50 m²

Geh- und Radwegflächen aus Pflaster und Platten: 210 m²

Stellplatzflächen aus Ökopflaster: 110 m²

Bordsteinanlagen: 130 m

dreizeilige Betonsteinrinnen: 100 m

Blindenleitsystem: 50 m

Frostschutz und Oberflächenentwässerung: 100 m

Los 4: B+R-Anlage Nord- und Südseite

Bodenbewegung: 120 m³

Geh- und Radwegflächen aus Pflaster und Platten: 120 m²

Bordsteinanlagen: 200 m

zweizeilige Betonsteinrinnen: 80 m

Frostschutz und Oberflächenentwässerung: 120 m

Fahrradboxen: 7 Stück

Fahrradbügel: 28 Stück

3 Einzelüberdachungen, dreiseitig, verglast: 110 m²

Los 5: P+R-Anlage EKrG

Bodenbewegung: 70 m³

Pflasterfahrbahndecken: 110 m²

Stellplatzflächen aus Ökopflaster: 120 m²

Bordsteinanlagen: 100 m

dreizeilige Betonsteinrinnen: 60 m

Frostschutz und Oberflächenentwässerung: 80 m

Los 6: Pflanz- und Grünflächenarbeiten

Bäume, Pflanzen: 32 Stück

Busch- und Strauchwerk: 300 m²

Oberboden liefern: 100 m³

Rasenansaat: 1100 m²

Produktschlüssel (CPV):

45223000 Bau von Konstruktionen und baulichen Anlagen

45223300 Bau von Parkplätzen

45232453 Verlegung von Dränrohren und Bau von Entwässerungskanälen

45233120 Straßenbauarbeiten

45233222 Straßenpflaster- und Asphaltarbeiten

77310000 Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen

h)Unterteilung in Lose: ja. Angebote können eingereicht werden für alle Lose

Art und Umfang der einzelnen Lose:

Los 1: Übergeordnete Leistungen

kurze Beschreibung : Kostenstelle Gemeinde Nauheim GVFG

Ausführungsfrist : Mai 2011 bis September 2012

Los 2: Verkehrsanlagen, P+R-Anlage, Bushaltestelle, Buswendeanlage Nordseite

kurze Beschreibung : Kostenstelle Gemeinde Nauheim GVFG

Ausführungsfrist : Mai 11 bis Januar 12

Los 3: P+R-Anlage Südseite

kurze Beschreibung : Kostenstelle Gemeinde Nauheim GVFG

Ausführungsfrist : Januar 2012 bis September 2012

Los 4: B+R-Anlage Nord- und Südseite

kurze Beschreibung : Kostenstelle Gemeinde Nauheim GVFG

Ausführungsfrist : Januar 2012 bis September 2012

Los 5: P+R-Anlage EKrG

kurze Beschreibung : Kostenstelle Gemeinde Nauheim EKrG

Ausführungsfrist : Mai 2011 bis Januar 2012

Los 6: Pflanz- und Grünflächenarbeiten

kurze Beschreibung : Kostenstelle Gemeinde Nauheim GVFG

Ausführungsfrist : Januar 2012 bis September 2012

i)Ausführungsfrist:

Mit der Ausführung ist spätestens 12 Werktage nach Auftragserteilung zu beginnen. Die Gesamtleistung ist spätens in der 18. KW zu beginnen. Die Lose 2 und 5 sind bis zur 51. KW 2011 fertigzustellen. Die Lose 3 und 4 können erst im Januar 2012 begonnen werden. Die gesamte Werkleistung ist abnahmereif in der 39. KW 2012 fertigzustellen. Vertragsfristen gem. §5(1) VOB/B sind vorstehend genannte Fristen. Gem. §11 VOB/B hat der Auftragnehmer bei von ihm zu vertretender Überschreitung der Einzelfristen sowie der Ausführungsfrist eine Vertragsstrafe von 1.000 EUR je Werktag zu leisten. Die Vertragsstrafe wird auf insgesamt 5,0 v.H. der Auftragssumme begrenzt.

Beginn : 02.05.2011

Ende : 30.09.2012

j)Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen

k)Anforderung der Vergabeunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:

Offizielle Bezeichnung:infra-net GmbH

Straße:Wilhelmshöher Allee 306b

Stadt/Ort:34131 Kassel

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Thiemo Glomb

Telefon:0561/574597-0

Fax:0561/574597-17

Mail:mail@infra-net.de

digitale Adresse(URL):http://www.infra-net.de

Frist für die Anforderung der Vergabeunterlagen: 10.03.2011

l)Kosten der Vergabeunterlagen: Für die Versendung der Vergabeunterlagen wird eine Schutzgebühr von 100,00 EUR erhoben.

Zahlungsweise:nur Überweisung

Empfänger :infra-net GmbH

Kontonummer :2077989

Bankleitzahl:52050353

bei Kreditinstitut :Kasseler Sparkasse

Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :Verkehrsanlagen - Umbau Bf Nauheim

n)Frist für den Eingang der Angebote: 01.04.2011 11:00 Uhr

o)Ort der Angebotsabgabe:

siehe unter a)

p)Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch

q)Angebotseröffnung: 01.04.2011 11:00 Uhr

Ort: Gemeinde Nauheim

Weingartenstraße 46 - 50

64569 Nauheim

Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter sowie deren Bevollmächtigte

r)Sicherheitsleistungen: Vertragserfüllungsbürgschaft: 5,0 v.H.

Gewährleistungsbürgschaft: 3,0 v.H.

der Auftrags- bzw. Abrechnungssumme ohne Mehrwertsteuer

s)

t)

u)Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.

Sonst

1)

1. Der Wettbewerb darf nicht auf Unternehmen beschränkt werden, die in bestimmten Regionen oder Orten ansässig sind.

2. Bietergemeinschaften sind Einzelbietern gleichzusetzen, wenn sie die Arbeiten im eigenen Betrieb oder in den Betrieben der Mitglieder ausführen.

3. Justizvollzugsanstalten, Einrichtungen der Jugendhilfe, Aus- und Fortbildungsstätten und ähnliche Einrichtungen sowie Betriebe der öffentlichen Hand und Verwaltungen sind zum Wettbewerb mit gewerblichen Unternehmen nicht zuzulassen.

2)

1. Bei öffentlichen Ausschreibungen sind die Unterlagen an alle Bewerber abzugeben, die sich gewerbsmäßig mit der Ausführung von Leistungen der ausgeschriebenen Art befassen.

2. Bei beschränkter Ausschreibung sollen mehrere, im Allgemeinen mindestens 3 geeignete Bewerber aufgefordert werden.

3. Bei beschränkter Ausschreibung und freihändiger Vergabe soll unter den Bewerbern möglichst gewechselt werden.

3)

1. Zum Nachweis ihrer Eignung ist die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Bewerber oder Bieter zu prüfen.

2. Dieser Nachweis kann mit der vom Auftraggeber direkt abrufbaren Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichni

s)erfolgen und umfasst die folgenden Angaben:

a)den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam, mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.

b)die Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,

c)die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leistungspersonal,

d)die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes sowie Angaben

e)über Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde,

f)ob sich das Unternehmen in Liquiditation befindet,

g)dass nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,

h)dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde,

i)dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.

Diese Angaben können die Bewerber oder Bieter auch durch Einzelnachweise erbringen. Der Auftraggeber kann dabei vorsehen, dass für einzelne Angaben Eigenerklärungen ausreichend sind. Diese sind von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, durch entsprechende Bescheinigungen der zuständigen Stellen zu bestätigen.

3. Andere, auf den konkreteren Auftrag bezogene zusätzliche, insbesondere für die Prüfung der Fachkunde geeignete Angaben können verlangt werden.

4. Der Auftraggeber wird andere ihm geeignet erscheinende Nachweise der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit zulassen, wenn er feststellt, dass stichhaltige Gründe dafür bestehen.

5. Bei öffentlicher Ausschreibung sind in der Aufforderung zur Angebotsabgabe die Nachweise zu bezeichnen, deren Vorlage mit Angebot verlangt oder deren spätere Anforderung vorbehalten wird. Bei beschränkter Ausschreibung und freihändiger Vergabe ist vor der Aufforderung zur Angebotsabgabe die Eignung der Bewerber zu prüfen. Dabei sind die Bewerber auszuwählen, deren Eignung die für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen notwendige Sicherheit bietet, dies bedeute, dass sie die erforderliche Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit besitzen und über ausreichende technische und wirtschaftliche Mittel verfügen.

v)Zuschlags- und Bindefrist: 22.04.2011

w)Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:

Regierungspräsidium Darmstadt

Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt

nachr. HAD-Ref. : 3472/15

nachr. V-Nr/AKZ : 139_11/Nauheim Verkehrsanlagen

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen