DTAD

Ausschreibung - ?berf?hrungsbauwerk mit Stützwänden; Lärmschutzwand und Straßenbau 2. BA in Unkel (ID:3798214)

Auftragsdaten
Titel:
?berf?hrungsbauwerk mit Stützwänden; Lärmschutzwand und Straßenbau 2. BA
DTAD-ID:
3798214
Region:
53572 Unkel
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.05.2009
Frist Vergabeunterlagen:
25.05.2009
Frist Angebotsabgabe:
14.07.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Metall-, Stahlbauarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Sonstige Tiefbauarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Brückenbauarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Vergabebekanntmachung gemäß ? 17 VOB/A

öffentliche Ausschreibung gemäß ? 3 VOB/A

A. Gliederung und Erläuterung

B. Bekanntmachungstext

a) Name, Anschrift, Telefon-. Telegrafen, Fernschreib- und

Fernkopiernummer des Auftraggebers (Vergabestelle):

a) Landesbetrieb Mobilität Cochem - Koblenz

Außenstelle Koblenz

Friedrich- Ebert- Ring 14 - 20

56068 Koblenz

Herr Klaus Schmitz

Tel. 0261/ 3029-2220; Fax 0261/ 3029-2201

[1]Klaus.Schmitz@lbm-cochem.rlp.de

b) Gewähltes Vergabeverfahren:

b) öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für

Bauleistungen - Teil A (VOB/A)

c) Art des Auftrages, der Gegenstand der Ausschreibung ist:

c) B 42 Anschlussstelle Unkel- Scheuren

?berf?hrungsbauwerk Scheurener Straße mit Stützwänden,

Lärmschutzwand und Straßenbau 2. BA

d) Ort der Ausführung:

d) 53572 Unkel

e) Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen

Anlage:

e) 4600 cbm Baugrubenaushub

850 qm Baugrubenverbau

140 cbm Betonabbruch

1200 cbm Bodenaustausch liefern u. einbauen

3630 cbm Boden liefern f. Bauwerkshinterf?llung

325 cbm Beton f. Widerlager

160 cbm Beton f. Überbau

920 cbm Beton f. Stützwände

105 cbm Beton f. Kappen

160 t Betonstahl

6 t Spannstahl

6 St Br?ckenlager

10 m Übergangskonstruktion

330 m Stahlgeländer

220 qm ?berbauabdichtung

720 qm Natursteinverblendung

34 cbm Fertigteilfundamente LSW

47 cbm Ortbetonfundamente

5 to L?rmschutzwandstahlpfosten

365 qm L?rmschutzwandelemente

180 qm Sockelplatten

190 St bepfl. Porenbetonsteine

1530 qm OS-B Beschichtung

7000 qm Asphaltfl?che aufnehmen

800 qm Pflasterfl?che aufnehmen

5000 qm Asphaltdeckschicht Bkl. I bis III

5000 qm Asphaltbinderschicht Bkl. I bis III

5000 qm Asphalttragschicht Bkl. I bis III

100 t Tragdeckschicht f. Provisorien

800 qm Pflaster (verschiedene Betonsteine)

200 qm Sandgeschl?mmte Schotterdecker

4000 cbm Frostschutzeinbau

300 m Betonborde

300 m Betonsteinrinne

1000 m Sickerstrang herst.

500 cbm Oberboden abtragen, lagern und auftragen

200 t Bankette Z>2, Dep.Kl. I lösen und entsorgen

100 cbm Boden liefern und einbauen

8000 cbm Boden Z0 lösen und beseitigen

1000 cbm Boden Z0* lösen und entsorgen

2000 t Pechhaltiges Material aufnehmen

2500 cbm Bodenaustausch

20 Stck Straßenabläufe m. Anschlu?leitg u. Abdeckungen

100 m Stahlbetonrohr DN 300 - 500 einschl. Ltg.graben

3 Stck Betonsch?chte m. Abdeckungen

Psch BE/ VS mit transportabler Schutzeinrichtung

Psch prov. Lichtsignalanlage

f) Falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose

aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und M?g-lichkeit,

Angebote für eines, mehrere oder alle Lose einzu-reichen:

f)

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auf-trages,

wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:

g)

h) Etwaige Frist für die Ausführung:

h) 560 Kalendertage

i) Name und Anschrift der Dienststelle, bei der die

Verdingung-sunterlagen und zusätzlichen Unterlagen angefordert und

eingesehen werden können; falls die Unterlagen auch digital eingesehen

und angefordert werden können, ist dies anzugeben:

i) Anforderung siehe a)

Einsicht der Unterlagen:

Landesbetrieb Mobilität Cochem - Koblenz

Außenstelle Koblenz

Friedrich- Ebert- Ring 14 - 20

56068 Koblenz

Herr Jochim Kollakowski

Tel.: 0261/3029-2530; Fax: 0261/3029-2870

E- Mail: Joachim[2].Kollakowski@lbm-cochem.rlp.de

j) Gegebenenfalls Höhe und Einzelheiten der Zahlung des Entgelts für

die Übersendung dieser Unterlagen:

j) Sp?tester Anforderungstermin für die Vergabeunterlagen beim

Auftraggeber am 25. Mai 2009. Ein Entgelt von 70,00 EUR ist

einzuzahlen bei der Rheinland-Pfalz Bank, Mainz

BLZ 600 501 01, Kto. Nr. 7 401 507 624

mit dem Vermerk "Refnr. AUS11B42STRB2BA"

Der Einzahlungsbeleg ist der Anforderung beizufügen.

(Das Entgelt wird nicht erstattet. Die Vergabeunterlagen werden

erst nach Eingang des Nachweises der Einzahlung versandt.)

Barkauf und Selbstabholung sowie andere Zahlungsarten sind

ausgeschlossen.

In dem Betrag sind die Vergabeunterlagen inklusive Daten -CD

mit den Daten des GAEB- Formates der Kennung D 83

sowie die Versandkosten enthalten.

k) Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote:

k) 14. Juli 2009 ,10:30 Uhr

l) Anschrift, an die die Angebote schriftlich auf direktem Weg oder per

Post zu richten sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an die Angebote

digital zu richten sind:

l) Landesbetrieb Mobilität Cochem- Koblenz, Raven?str. 50,

56812 Cochem

m) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen:

m) Sie sind in deutscher Sprache abzufassen

n) Personen, die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen:

n) Bieter und ihre Bevollmächtigten

o) Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung der Angebote:

o) 14. Juli 2009, 10:30 Uhr im Landesbetrieb Mobilität

Cochem - Koblenz, Raven?str. 50, 56812 Cochem,

Submissionsraum Erdgeschoss

p) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten:

p) Für Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme; für

M?ngelanspr?che in Höhe von 2 v. H. der Abrechnungssumme

q) Wesentliche Zahlungsbedingungen und/oder Verweisung auf die

Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

q) Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB

r) Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft, an die der

Auftrag vergeben wird, haben muss:

r) Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit

bevollmächtigtem Vertreter

s) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bieters:

s) Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und

Zuverlässigkeit auf Verlangen Angaben gemäß ? 8 Nr. 3 VOB/A zu machen.

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:

t) 31. Oktober 2009

u) Gegebenenfalls Nichtzulassung von Nebenangeboten oder

Änderungsvorschlägen:

u)

v) Sonstige Angaben, insbesondere die Stelle, an die sich der Bewerber

oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen

Vergabebestimmungen wenden kann:

v) Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz Friedrich-Ebert-Ring 14-20

56068 Koblenz

1. mailto:Klaus.Schmitz@lbm-cochem.rlp.de

2. mailto:.Kollakowski@lbm-cochem.rlp.de

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen