DTAD

Ausschreibung - vorbereitende Neu- und Umverlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen in Braunschweig (ID:11807659)

Übersicht
DTAD-ID:
11807659
Region:
38124 Braunschweig
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Abbruch-, Sprengarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Gegenstand der Ausschreibung ist die vorbereitende Neu- und Umverlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen für den im Oktober 2016 beginnenden Neubau eines 4-geschossigen Labor- und Bürogebäudes...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.04.2016
Frist Vergabeunterlagen:
06.05.2016
Frist Angebotsabgabe:
11.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH
Straße Inhoffenstraße 7
PLZ, Ort 38124 Braunschweig
Telefon 0 53 1/61 81-23 09
Fax 0 53 1/61 81-23 99
E-Mail bauvergaben@helmholtz-hzi.de
Internet http://www.helmholtz-hzi.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Gegenstand der Ausschreibung ist die vorbereitende Neu- und Umverlegung von Ver- und
Entsorgungsleitungen für den im Oktober 2016 beginnenden Neubau eines 4-geschossigen Labor- und Bürogebäudes mit Lüftungszentrale, Gebäude B2 in Braunschweig. Ziel der ausgeschriebenen Arbeiten
ist die Aufrechterhaltung des Forschungsbetriebs der HZI während und nach der Errichtung des neuen Forschungsgebäudes B2. Die anzubietenden Leistungen sind in mehreren zeitlich nicht zusammenhängenden Bauphasen zu erbringen.
Der Hauptteil der Arbeiten ist im Sommer 2016 zu erbringen. Anschlussleitungen des Neubaus sind in Abhängigkeit vom Rohbau in 2 weiteren Phasen bis zum Sommer 2018 herzustellen.
Im Wesentlichen sind folgende Leistungen sind erbringen:
ca. 220 lfdm Steinzeugrohr DN 150 Hochlast
ca. 8 lfdm Stahlbetonrohr DN 400 FBS Qualität
ca. 24 lfdm Stahlbetonrohr DN 500 FBS Qualität
ca. 145 lfdm PP-Rohr DN 150
ca. 200 lfdm PE-Druckleitung, Gas, DA 50 bis DA 90
2 Regenwasserschächte, Tiefe über 3,0 bis ca. 5,50 m
4 Abwasserschächte, DN 1000, FBS-Qualität, Tiefe bis ca. 3,0 m
8 Stück Teleskopschächte Abwasserschächte, DN 400,
5 Kabelzugschächte, monolithisch, WU, Tiefe über 2,0 -bis 3,0 m
ca. 80 lfdm Kabelzuganlage 8-zügig DN 100, wasserdicht
ca. 25 lfdm Kabelzuganlage 4-zügig DN 100, wasserdicht
ca. 65 lfdm Kabelzuganlage 1-zügig DN 100, wasserdicht
ca. 100 m2 Baugrubenverbau mit Spundbohlen inkl. Statik
ca. 250 m2 Grabenverbau mit Kanaldielen
ca. 1.200 m2 Grabenverbau mit Verbaugerät Kanaldielen
Grundwasserabsenkung geschlossen und offene Wasserhaltung
ca. 1.200 m3 Bodenaushub, Bodenklassen 2-5, DIN 18300
ca. 1.000 m3 Boden liefern,
ca. 400 to Bodenentsorgung (PAK-Z2 und DK II)
ca. 200 m2 Bitu in Rohrgräben und wiederherstellen
ca. 300 m2 Pflaster in Rohrgräben aufnehmen u. verlegen
ca. 50 m2 Gossenpflaster in Rohrgräben abbrechen, neu
ca. 120 lfdm Bordanlagen in Rohrgräben abbrechen, neu setzen
Qualitätssicherung und Dokumentation

Erfüllungsort:
Inhoffenstraße 7, 38124 Braunschweig

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer 052/001/2016

Vergabeunterlagen:
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt.
Anforderung der Vergabeunterlagen
Anforderung ab: 12.04.2016
Anforderung bis: 06.05.2016
Anforderung /Einsicht bei: Vergabestelle, siehe oben
http://www.subreport.de/E26318888
Die Vergabeunterlagen stehen -bis zum genannten Termin- zum kostenlosen Download auf der
Vergabeplattform subreport unter o.a. Internetadresse zur Verfügung. Ein Papierversand wird nicht
durchgeführt.
Wir empfehlen, bei beabsichtigter Teilnahme an unseren Vergabeverfahren, grundsätzlich eine
kostenfreie Registrierung bei der Vergabeplattform subreport ELViS durchzuführen, da ansonsten eine
lückenlose und transparente Informationsübermittlung unsererseits nicht gewährleistet werden kann.
Nicht registrierte Teilnehmer sind verpflichtet, sich eigenständig über Änderungen an den
Vergabeunterlagen und möglicherweise bereitgestellte Auskünfte (Antworten zu Bieterfragen, Termin
und Fristenänderungen) zu den jeweiligen Verfahren bei der Vergabestelle zu erkundigen (Holschuld).
Angebote, die auf Vergabeunterlagen beruhen, die nicht dem aktuellsten Stand der Unterlagen auf der
Vergabeplattform (inkl. beantworteter Fragen) entsprechen, werden von der Wertung ausgeschlossen.

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Höhe der Kosten
Zahlungsweise ohne Gebühr
Empfänger
Kontonummer
BLZ, Geldinstitut ,
Verwendungszweck
Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.
IBAN
BIC-Code
Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen
Firmenadresse) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle angefordert wurden,
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind Vergabestelle, siehe oben

Termine & Fristen
Unterlagen:
06.05.2016

Angebotsfrist:
Angebotseröffnung am 11.05.2016 um 10:00 Uhr
Ort siehe Vergabestelle, HZI-BS, Geb. W, Raum 1.41
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Bieter und deren Bevollmächtigte

Ausführungsfrist:
innerhalb von 12 Werktagen nach Zugang der
Aufforderung durch den Auftraggeber (§ 5 Abs. 2 Satz 2
VOB/B); die Aufforderung wird Ihnen voraussichtlich bis
zum 06.06.2016 zugehen.
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: Phase 1: 14.10.16
weitere Fristen Phase 2: Januar/Februar - März 2017 /
Phase 3: Sommer 2017

Bindefrist:
03.06.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
s. Vergabeunterlagen

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf
gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das
Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf
gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache
abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" ist erhältlich
liegt den Vergabeunterlagen bei
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3
Nr. 3 VOB/A zu machen:
- Nachweis Güteschutz Kanalbau RAL-GZ 961- Kanalbauarbeiten, AK3 (oder gleichwertige
Fremdüberwachung)
- Nachweis DVGW-Zulassung für Gas und Trinkwasser (oder gleichwertige Fremdüberwachung)
- Nachweis Fachpersonal nach DVGW-Merkblatt GW 330 „PE-Schweißer; Lehr- und Prüfplan“
- Nachweis Schweißaufsicht nach DVGW-Merkblatt GW 331

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der/Anforderung an
Bietergemeinschaften Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen