•  
  •  
DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Auftragsvolumen

Der Begriff „Auftragsvolumen“ oder „Auftragswert“ bezeichnet den Kostenumfang eines Auftrags. Dieser wird von der ausschreibenden Stelle vor Beginn des Vergabeverfahrens geschätzt. Von der Höhe des Auftragsvolumens ist abhängig, ob ein Schwellenwert überschritten wird oder nicht. Wird letzterer überschritten, muss beispielsweise europaweit ausgeschrieben werden.

Das künstliche Zerstückeln eines Gesamtauftrags in mehrere Einzelaufträge ist grundsätzlich nicht zulässig. Es wird davon ausgegangen, dass dies lediglich mit dem Ziel erfolgt, die Schwellenwerte zu unterschreiten.
In unserem Glossar erläutern wir Ihnen die wichtigsten Begriffe rund um das Vergabewesen.


DTAD
Jetzt kostenlos testen