DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst
Leitfaden
Ausschreibungen

AKTUELLES KAPITEL

Bessere Chancen bei Ausschreibungen

Egal ob Ihr Unternehmen bereits erfolgreich an Ausschreibungen teilgenommen hat, ob Sie bei einer Ausschreibung abgelehnt worden sind oder ob Sie zum ersten Mal an einer Ausschreibung teilnehmen – mit Hilfe des folgenden Leitfadens können Sie Ihre Chancen deutlich verbessern.

Ein Ausschreibungsverfahren wird zuerst durch die formalen Vorschriften der relevanten Gesetze und Verordnungen definiert. Parallel zu den gesetzlichen Regelungen gibt es aber einen „optimalen Umgang“ mit Ausschreibungen und Vergabestellen, der den Erfolg einer Bewerbung erhöhen kann. Regelkonformes Verhalten, aber gleichermaßen auch eine gehörige Portion praktisches Know-how, das in keinem Gesetz nachgeschlagen werden kann, entscheiden in der Regel über Zuschlag oder Ablehnung.

Der „Pflichtteil“ der Bewerbung um einen öffentlichen Auftrag ist die Einhaltung sämtlicher Formvorschriften und Fristen sowie die Lieferung der verlangten Nachweise. Die „Kür“ besteht aus dem richtigen Management eines Bewerbungsprozesses, der richtigen Darstellung der Qualitäten und Leistungen eines Unternehmens und einer nachhaltigen Strategie im Umgang mit den Vergabestellen.



DTAD
Jetzt kostenlos testen