DTAD
 
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Leitfaden E-Vergabe - Informationen zur elektronischen Vergabe

Mit dem Leitfaden E-Vergabe stellt Ihnen der DTAD eine Übersicht rund um das Thema elektronische Durchführung von Vergabeverfahren öffentlicher Aufträge zur Verfügung.

Verschaffen Sie sich einen Überblick zu den wichtigsten landesweiten und kommunalen E-Vergabeplattformen in Deutschland. Wählen Sie eine Plattform aus und erhalten Sie detaillierte Informationen beispielsweise zu den Funktionen, möglichen Kosten der Registrierung und Nutzungsvoraussetzungen.
Landesweite & kommunale E-Vergabeplattformen
Region Name der Plattform Betreiber % E-Vergabe*
Bundesweit Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren (BMI) 50%
Bayern Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr 100%
Berlin Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt 75%
Brandenburg Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg 50%
Brandenburg Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg 50%  
Bremen Freie Hansestadt Bremen, vertreten durch Immobilien Bremen, Anstalt des öffentlichen Rechts 100%
Hamburg HPA Hamburg Port Authority AöR 50%
Hessen Auftragsberatungsstelle Hessen e.V. 50%
Niedersachsen IT.Niedersachsen 100%
Nordrhein-Westfalen Land Nordrhein-Westfalen Finanzministerium NRW 50%
Rheinland-Pfalz Landesbetrieb Daten und Information 50%
Sachsen Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA), Straßenbauverwaltung 100%
Sachsen-Anhalt Land Sachsen-Anhalt - Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt 50%
Schleswig-Holstein Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) 100%
Thüringen Thüringer Finanzministerium 75%
* Angegebene Werte basieren auf Schätzungen, bei welcher Anzahl aller über die Plattform abgewickelten Vergabeverfahren mindestens die Vergabeunterlagen elektronisch angefordert werden können.
Was ist E-Vergabe und welche Vor- und Nachteile ergeben sich für Unternehmen?
Als elektronische Vergabe, kurz E-Vergabe, wird die elektronische Durchführung von Verfahren zur Vergabe öffentlicher Aufträge bezeichnet. Dabei soll die Abwicklung des Beschaffungsprozesses von Liefer-, Bau- und Dienstleistungen vollständig elektronisch sowie medienbruchfrei erfolgen und umfasst damit sämtliche Stufen des Vergabeverfahrens.

Vorteile
  • Vereinfachung der Vergabevorgänge
  • Gute Systematik für Öffentliche Auftraggeber
  • Einfacher Zugang zu Bekanntmachungen für Auftragnehmer
  • Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Vergabeverfahren durch ständige Protokollierung
  • Einfache Erfüllung der Anforderungen an die Dokumentationspflicht
  • Ein Mehr an Rechtssicherheit und Korruptionsvermeidung
  • Angebotsbearbeitung und -abgabe zu jeder Tageszeit an 365 Tagen im Jahr möglich
  • Unmittelbare Einsicht der Vergabeunterlagen
  • Unkomplizierte Kommunikation mit Vergabestellen
  • Verkürzung der Bearbeitungs- und Versandwege
  • Verringerung des Zustellrisikos
  • Keine Kosten für Vervielfältigung und Versand von Vergabeunterlagen im elektronischen Prozess
Nachteile
  • Heterogener E-Vergabemarkt
  • Stetig wachsende Zahl der E-Vergabeplattformen
  • Separate Registrierung bei jeder Plattform notwendig
  • Unterschiedliche Standards auf E-Vergabeplattformen
  • Hoher Aufwand und Kosten
  • In keinem Fall vollständige Abdeckung aller Verfahren
Bekanntmachungsplattformen
Von den E-Vergabeplattformen müssen sogenannte Bekanntmachungsplattformen wie die des DTAD Deutscher Auftragsdienst abgegrenzt werden. Bekanntmachungsplattformen recherchieren Ausschreibungsinformationen und stellen diese ihren Kunden entsprechend aufbereitet zur Verfügung. Auf E-Vergabeplattformen können Unternehmen, die sich an Ausschreibungen beteiligen, Bekanntmachungen einsehen, Vergabeunterlagen erhalten und Angebote elektronisch abgeben.
Warum kann ich nicht auf Bekanntmachungsplattformen verzichten?
E-Vergabeplattformen bieten in keinem Fall eine vollständige Abdeckung aller Verfahren. Lediglich ein Teil der Vergabestellen geben ihre Ausschreibungen auf der E-Vergabeplattform der jeweiligen Region bekannt. Bekanntmachungsplattformen wie die des DTAD Deutscher Auftragsdienst gewährleisten eine deutlich höhere Abdeckung. Das Recherche-Team des DTAD analysiert neben den E-Vergabeplattformen die wichtigsten Printmedien und alle Veröffentlichungsplattformen des Bundes und der Länder. Darüber hinaus recherchiert der DTAD in tausenden individuellen Quellen und bei halböffentlichen Stellen wie z.B. der Deutschen Bahn AG oder der Deutschen Rentenversicherung und nimmt eine umfangreiche Bearbeitung der Auftragsinformationen vor.

Bekanntmachungsplattformen bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit, Ausschreibungen gezielt zu suchen, Suchprofile zu erstellen und nur Informationen zu erhalten, die relevant sind. Darüber hinaus profitieren Unternehmen von zahlreichen Features und Services, die einen effektiven Umgang mit Ausschreibungs- und Auftragsinformationen sicherstellen.


DTAD