DTAD

Ausschreibung - Lieferung und Einbau von ca. 120 Stück Holzfenstern bzw. Fenstertüren in München (ID:10895982)

Auftragsdaten
Titel:
Lieferung und Einbau von ca. 120 Stück Holzfenstern bzw. Fenstertüren
DTAD-ID:
10895982
Region:
81669 München
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.06.2015
Frist Vergabeunterlagen:
08.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
27.07.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung und Einbau von ca. 120 Stück Holzfenstern bzw. Fenstertüren in unterschiedlichen Größen von 0,55 x 2 m bis 1,84 x 2,78 m aus Eiche und teilweise in Sonderkonstruktion mit Stahlrahmen...
Kategorien:
Metall-, Stahlbauarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Fenster, Türen, etc. aus Holz, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Tischler-, Zimmererarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) GEWOFAG Wohnen GmbH, Kirchseeoner Straße 3, 81669 München vertreten

durch die GEWOFAG Holding

GmbH, Vergabestelle, Kirchseeoner

Straße 3, 81669 München

Kontakt: Vergabestelle bei der GEWOFAG Holding

GmbH, Kirchseeoner Straße 3, 81669 München, Frau

Raithel, Fax: 0 89/41 23-340, E-Mail: ausschreibung@

gewofag.de, URL: www.gewofag.de

b) Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung gemäß § 3 Nr. 1 VOB/A

c) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen

d) Bezeichnung der Baumaßnahme:

Ismaninger Straße 2 + 4

e) Ort der Ausführung: München

f) Art und Umfang der Leistungen:

Lieferung und Einbau von ca. 120 Stück Holzfenstern

bzw. Fenstertüren in unterschiedlichen Größen

von 0,55 x 2 m bis 1,84 x 2,78 m aus Eiche und teilweise

in Sonderkonstruktion mit Stahlrahmen auf

der Innenseite bestehender Kastenfenster, in einem

denkmalgeschützten Gebäude.

Abbruch bzw. Teilabbrucharbeiten der Altfenster

Überarbeitung der Außenflügel von ca. 60 Kastenfenstern

Lieferung und Einbau von 2 Eingangstüren aus Eiche

g) Aufteilung in Lose: Nein

h) Ausführungsfristen:

14. September 2015 bis 13. November 2015

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen:

Bis zum 8. Juli 2015

Vergabestelle bei der GEWOFAG Holding GmbH,

Kirchseeoner Straße 3, 81669 München, Frau Raithel,

Fax: 0 89/41 23-3 40, E-Mail: ausschreibung@

gewofag.de oder als download unter

www.staatsanzeiger-eservices.de

j) Kostenbeitrag für die Verdingungsunterlagen 20 j

Abholung/Versand der Verdingungsunterlagen nur bei

Vorlage bzw. Nachweis eines quittierten Bareinzahlungs-

oder Überweisungsbeleges. Der Betrag wird

nicht erstattet.

Empfänger: GEWOFAG Wohnen GmbH;

Geldinstitut: Stadtsparkasse München,

IBAN: DE09 7015 0000 0068 1007 00

BIC: SSKMDEMM, Verwendungszweck (zwingend anzugeben):

Nr. 660 600, Ismaninger Straße, Fenster, 707/

2015

Schecks und Bargeld werden nicht angenommen. Der

Betrag wird nicht erstattet. Der Kostenbeitrag an die

GEWOFAG Wohnen GmbH entfällt für Teilnehmer am

Staatsanzeiger-Online-System. Diese können die kompletten

Ausschreibungsunterlagen im Internet einsehen

und herunterladen. Teilnahmebedingungen erhalten

Sie unter vertrieb@staatsanzeiger-online.de oder

Telefon: 0 89/29 01 42 22.

k) Ende der Angebotsfrist (siehe

o) l) Angebote sind zu richten an die Vergabestelle bei der

GEWOFAG Holding GmbH, Kirchseeoner Straße 3,

81669 München (siehe Kontaktdaten unter

a) m) Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch

n) Bei Öffnung der Angebote dürfen anwesend sein:

Bieter und ihre Bevollmächtigten.

o) Angebotseröffnung: 27. Juli 2015, 11.50 Uhr

GEWOFAG Holding GmbH, Anschrift siehe

a) p) Geforderte Sicherheiten:

Sicherheitsleistung für Vertragserfüllung: 5 % v. H.

Sicherheitsleistung für Mängelansprüche: 3 % v. H.

q) Zahlungsbedingungen: Zahlung nach Baufortschritt

r) Rechtsform von Bietergemeinschaften:

Keine besondere Rechtsform; BGB-Gesellschaften haben

einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen und

sich zur gesamtschuldnerischen Haftung zu verpflichten.

Im Fall eines vorgeschalteten Teilnahmewettbewerbs

(nicht offenes Verfahren/Verhandlungsverfahren) haben

Bewerbergemeinschaften mit ihrem Teilnahmeantrag

eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung

abzugeben, in der alle Mitglieder aufgeführt sind

und der bevollmächtigte Vertreter aufgezeigt ist, der

die Mitglieder gegenüber der Vergabestelle rechtsverbindlich

vertritt. Im Übrigen ist diese Erklärung mit

dem Angebot abzugeben.

Mehrfachbeteiligungen einzelner Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft

sind unzulässig und führen zur

Nichtberücksichtigung sämtlicher betroffenen Bewerbergemeinschaften

im weiteren Verfahren.

Vorgesehene Nachuntemehmer dürfen nur dann als

Bieter oder Mitglieder einer Bietergemeinschaft auftreten

oder für mehrere Bieter eingebunden werden

(Mehrfachbeteiligungen), wenn der Geheimwettbewerb

gewahrt ist, insbesondere keine Kenntnis von

oder kalkulationserhebliche Einflussmöglichkeiten auf

Angebotspreise mehrerer Bieter besteht. Die Vergabestelle

hält sich Kontaktaufnahme zum Mehrfachbeteiligten

(auch Nachunternehmer) zum Zweck der Prüfung

oder Abforderung entsprechender Versicherungen

vor.

Es ist rechtliche Identität zwischen Bieter und Zuschlagsempfänger

erforderlich. Im Verfahren tritt mit

der Abgabe des Angebots grundsätzlich Bindung hinsichtlich

der Zusammensetzung einer Bietergemeinschaft

oder benannter Nachunternehmer ein; Änderungen

setzen eine Zustimmung der Vergabestelle voraus,

die von einer weiteren Eignungsprüfung abhängig gemacht

werden kann. Ein Anspruch darauf besteht

nicht.

s) Geforderter Eignungsnachweis, abzugebende Erklärungen

Angaben zur Fachkunde, Leistungsfähigkeit

und Zuverlässigkeit gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 2 Buchstaben

a) -

i) VOB/A.

Bieter, die ihren Wohnsitz nicht in der Bundesrepublik

Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des für

sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen.

Bieter haben mit der Abgabe des Angebotes die Angebotserklärung

abzugeben und mit Ortsangabe, Datum,

Firmenstempel und rechtsverbindlicher Unterschrift

zu versehen. Darin enthalten sind folgende Erklärungen:

Eigenerklärung zur Eignung

Verpflichtungserklärung zur Einhaltung des Mindestlohns

Erklärung zum Einsatz von Nachunternehmern

Erklärung zur Zuverlässigkeit

Erklärung Bietergemeinschaft

Erklärung zur Einhaltung des Wettbewerbs und zur

Antikorruption

Erklärung zur Einhaltung des Verhaltenskodex für

Geschäftspartner des GEWOFAG-Konzerns München

Eigenerklärung zur Eignung für den Nachunternehmer

falls ein Nachunternehmereinsatz vorgesehen ist:

Verpflichtungserklärung zur Einhaltung des Mindestlohns

Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (Gewerbezentralregister)

Erklärung zur Einhaltung des Wettbewerbs und

zur Antikorruption

Erklärung zur Einhaltung des Verhaltenskodex

für Geschäftspartner

Angabe von mindestens drei Referenzen aus den letzten

fünf Jahren in Bezug auf die Ausführung von

Wohnungsrenovierungen in bewohnten Wohnungen,

insbesondere Erfahrungen mit der eigenverantwortlichen

Koordination mit dem Austausch von mindestens

60 Holzfenstern pro Referenzangabe.

Angabe von mindesten drei Referenzen aus den letzten

fünf Jahren in Bezug auf die Ausführung von

Wohnungsrenovierungen in bewohnten Wohnungen,

insbesondere Erfahrungen mit der eigenverantwortlichen

Koordination mit Überarbeitung von bestehenden

50 Holzfenstern die gangbar gemacht wurden

(Beschläge, Wetterschenkel tauschen etc.) pro

Referenzangabe.

Angabe zu einer Referenz aus den letzten fünf Jahren

in Bezug auf die Ausführung von Wohnungsrenovierungen

in bewohnten Wohnungen, insbesondere Erfahrungen

mit der eigenverantwortlichen Koordination

an/mit der Beteiligung der Denkmalschutzbehörde.

Es ist zulässig, Referenzen zu den unterschiedlichen

Referenzschwerpunkten mehrfach zu benennen.

Die Erklärung zu den Referenzen hat mit Angabe des

Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der Eigenschaft

des Auftraggebers (öffentlich oder privat)

mit Namen und Telefonnummer des Ansprechpartners

und der Größe des Bestandes des Auftraggebers

zu erfolgen.

t) Zuschlagskriterien: 80% Preis

20% Organisationskonzept

u) Die Bindefrist endet am 26. August 2015

v) Nebenangebote, die in technischer Hinsicht von der

Leistungsbeschreibung abweichen, sind nicht zugelassen.

w) Rückfragen sind in schriftlicher Form an

E-Mail: ausschreibung@gewofag.de zu richten.

x) Allgemeine Fach-/Rechtsaufsicht (§ 21 VOB/A):

Regierung von Oberbayern, VOB-Stelle, Maximilianstraße 39, D-80538 München, Telefon: 0 89/21 76-25 77,

Fax: 0 89/21 76-28 59

München, den 26. Juni 2015

GEWOFAG Holding GmbH

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen