DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen für gewerbliche Immobilien in Trier (ID:7415347)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen für gewerbliche Immobilien
DTAD-ID:
7415347
Region:
54292 Trier
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.07.2012
Frist Angebotsabgabe:
07.09.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Betreiberleistungen im Bereich des technischen und infrastrukturellen Facility Managements: Betreiberleistungen in Mainz: Villa Musica, STK Gästehäuser, AMDG, TG Klinikum Mainz. Betreiberleistungen im Bereich des technischen und infrastrukturellen Facility Managements.
Kategorien:
Immobilienverwaltung, Facility Management
CPV-Codes:
Dienstleistungen für gewerbliche Immobilien
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  242735-2012

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, NL Trier
Paulinstraße 58
54292 Trier
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6512093173
E-Mail: Vergabe.Trier@LBBnet.de
Fax: +49 6512093174
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.LBBnet.de
Weitere Auskünfte erteilen: Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung
(LBB), Zentrale Technisches Facility Management
Rheinstraße 4E
Kontaktstelle(n): Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB),
Zentrale Technisches Facility Management
Zu Händen von: Herrn Günther bzw. Herrn Thomas Müller
55116 Mainz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 613120496-32/20496-47
E-Mail: guenthermarkus.zentrale@lbbnet.de
Fax: +49 613120496-251/20496-258
Internet-Adresse: http://www.lbbnet.
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Betreiberleistungen im Bereich des technischen und infrastrukturellen Facility Managements: Betreiberleistungen in Mainz: Villa Musica, STK Gästehäuser, AMDG, TG Klinikum Mainz.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 14: Gebäudereinigung und Hausverwaltung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Mainz am Rhein. NUTS-Code DEB35
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Betreiberleistungen im Bereich des technischen und infrastrukturellen Facility Managements.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
70332300
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Betreiberleistungen im Bereich des technischen und infrastrukturellen Facility Managements. LOS 3: WE 694:Abgeordneten- und Ministerialdienstgebäude (AMDG), Kaiser-Friederich-Straße 1, Mainz, ca. 22 500 m² Nettogrundfläche (NGF) Betreiberleistungen im Bereich des technischen Facility Managements. LOS 1: WE 674: Villa Musica, Auf der Bastei 2, Mainz, ca. 950 m² NGF. LOS 2: WE 680: Gästehäuser (2 Gebäude) der Landesregierung RLP/Staatskanzlei, Auf der Bastei 2, Mainz, insgesamt ca. 1 850 m² NGF. LOS 4: WE 760: Tiefgarage der Uniklinik, Langenbeckstr. 1, Mainz, ca. 4 900 m² NGF, 360 Stellplätze auf einer Etage. Die Liegenschaften befinden sich mit Ausnahme der Tiefgarage der Uniklinik im Innenstadtbereich.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.1.2013. Abschluss 31.12.2022

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Villa Musica


1) Kurze Beschreibung

Betreiberleistungen im Bereich des technischen Facility Managements
(Bedienung, Wartung, Instandhaltungsmaßnahmen, ect.).
Es werden keine Vergabeunterlagen auf dem Vergabemarktplatz zur Verfügung
gestellt, da es sich um ein „Nichtoffenes Verfahren“ handelt.
Bekanntmachungstext und Anlagen/Hinweis können kostenlos vom
Vergabemarktplatz Rheinland Pfalz www.vergabe.rlp.de ab sofort bis zum
Ende der Teilnahmefrist herunter geladen werden. Es gelten dafür die AGB
des Vergabemarktplatzes.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

70332300

3) Menge oder Umfang

WE 674: Villa Musica, Auf der Bastei 2, Mainz ca. 950 m² NGF.

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Die Liegenschaften befinden sich mit Ausnahme der Tiefgarage Uniklinik im
Innenstadtbereich.

Los-Nr: 2

Bezeichnung: STK Gästehäuser


1) Kurze Beschreibung

Betreiberleistungen im Bereich des technischen Facility Managements
(Bedienung, Wartung, Instandhaltungsmaßnahmen, ect.).
Es werden keine Vergabeunterlagen auf dem Vergabemarktplatz zur Verfügung
gestellt, da es sich um ein „Nichtoffenes Verfahren“ handelt.
Bekanntmachungstext und Anlagen/Hinweis können kostenlos vom
Vergabemarktplatz Rheinland Pfalz www.vergabe.rlp.de ab sofort bis zum
Ende der Teilnahmefrist herunter geladen werden. Es gelten dafür die AGB
des Vergabemarktplatzes.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

70332300

3) Menge oder Umfang

WE 680 Gästehäuser (2 Gebäude) der Landesregierung RLP/Staatskanzlei, Auf
der Bastei 2, Mainz insgesamt ca. 1 850 m² NGF.

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Die Liegenschaften befinden sich mit Ausnahme der Tiefgarage Uniklinik im
Innenstadtbereich.

Los-Nr: 3

Bezeichnung: Abgeordneten- und Ministerialgebäude - AMDG -


1) Kurze Beschreibung

Betreiberleistungen im Bereich des technischen (Bedienung, Wartung,
Instandhaltungsmaßnahmen, ect.) und infrastrukturellen Facility
Managements (Reinigung, Winterdienst, Grünpflege, Schädlingsbekämpfung,
ect.).
Es werden keine Vergabeunterlagen auf dem Vergabemarktplatz zur Verfügung
gestellt, da es sich um ein „Nichtoffenes Verfahren“ handelt.
Bekanntmachungstext und Anlagen/Hinweis können kostenlos vom
Vergabemarktplatz Rheinland Pfalz www.vergabe.rlp.de ab sofort bis zum
Ende der Teilnahmefrist herunter geladen werden. Es gelten dafür die AGB
des Vergabemarktplatzes.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

70332300

3) Menge oder Umfang

WE 694: Abgeordneten- und Ministerialdienstgebäude, Kaiser-Friedrich-Str.
1, Mainz ca. 22 500 m² Nettogrundfläche (NGF).

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Die Liegenschaften befinden sich mit Ausnahme der Tiefgarage Uniklinik im
Innenstadtbereich.

Los-Nr: 4

Bezeichnung: Tiefgarage - TG - Klinikum Mainz


1) Kurze Beschreibung

Betreiberleistungen im Bereich des technischen Facility Managements
(Bedienung, Wartung, Instandhaltungsmaßnahmen, ect.).
Es werden keine Vergabeunterlagen auf dem Vergabemarktplatz zur Verfügung
gestellt, da es sich um ein „Nichtoffenes Verfahren“ handelt.
Bekanntmachungstext und Anlagen/Hinweis können kostenlos vom
Vergabemarktplatz Rheinland Pfalz www.vergabe.rlp.de ab sofort bis zum
Ende der Teilnahmefrist herunter geladen werden. Es gelten dafür die AGB
des Vergabemarktplatzes.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

70332300

3) Menge oder Umfang

WE 760: Tiefgarage der Uniklinik, Langenbeckstr. 1, Mainz ca. 4 900 m²
NGF, 360 Stellplätze auf einer Etage.

5) Zusätzliche Angaben zu den Losen

Die Liegenschaften befinden sich mit Ausnahme der Tiefgarage Uniklinik im
Innenstadtbereich.
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt der Teilnahmeantrag eines nicht präqualifizierten Bewerbers in die engere Gewerberauswahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bewerber zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen vorzulegen. Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) wird mit den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb bereitgestellt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt der Teilnahmeantrag eines nicht präquali-fizierten Bewerbers in die engere Bewerberaus-wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Be-scheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bewerber zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsver-zeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen vorzulegen. Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) wird mit den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb bereitgestellt. Die Aufgliederung des Personals der letzten 3 ab-geschlossenen Geschäftsjahre entsprechend den Vorgaben im Formblatt 124 ist bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.
I. Unternehmensangaben
1. Gesamtanzahl der Mitarbeiter im Unternehmen und Anzahl des Personals technisches Gebäudemanagement (GM) in den letzten drei Jahren (2009, 2010, 2011) 2. Berufsgruppen / Qualifikationen von den im Jahr 2011 beschäftigten Mitarbeitern, aufgeteilt nach Anzahl der Personen in den jeweiligen Gruppen: — Dipl.-Ingenieur, MBA o.ä, — Techniker, Meister o.ä, — Geselle, Monteur o.ä, — bauhandwerkliche Ausbildungen, Ausbildung zum Möbelschreiner, Sonstige sowie der prozentuale Anteil an geringfügig beschäftigen Mitarbeitern. 3. Jahresumsatz in Euro (netto) der Jahre 2009, 2010 und 2011 des Gesamtunternehmens; Jahresumsatz in Euro (netto) der Jahre 2009, 2010 und 2011 im technischen Gebäudemanagement Jahresumsatz in Euro (netto) der Jahre 2009, 2010, 2011 im infrastrukturellen Gebäudemanagement.
II. Gebäudemanagement – Leistungen des Unternehmens
4. Eignungsnachweise für Wartungs- und Inspektionsarbeiten sowie Zulassung für wiederkehrende Prüfungen der Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro, Kälte, Fördertechnik und Brandschutz; Angabe der Eigenleistung Gewerke (ohne Nachunternehmer) über oder unter 60 %. 5. Haushandwerkerleistungen; Angabe der Eigenleistung (ohne Nachunternehmer) in %. 6. Eignungsnachweis für Reinigungs- und Pflegeleistungen in den Bereichen Unterhaltsreinigung, Glasreinigung, Außenanlagenreinigung, Grünanlagenpflege und Winterdienst; Angabe der Eigenleistung je Leistungsbereich (ohne Nachunternehmer) über oder unter 60 %. 7. Eignungsnachweis für Empfangsdienste; Angabe der Eigenleistung (ohne Nachunternehmer) über oder unter 60 %
III. Referenzen
8. Unterbrechungsfrei ausgeführte Leistungen in den letzten drei Geschäftsjahren; Größe (m² Nettogeschossfläche nach DIN 277) getrennt nach Gebäude für öffentliche und nicht öffentliche AG im technischen GM unter Angabe der Vertragslaufzeit sowie eine entsprechende Referenzliste mit Angabe von Ansprechpartnern und Telefonnummer
IV. Gesellschaftsform / Zertifizierung
9. Angabe Gesellschaftsform 10. Nachweis der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 oder vergleichbarer Nachweis
V. Softwareausstattung
11. Beschreibung der Unternehmensintern eingesetzten Software zur Verwaltung und Steuerung der Leistungsprozesse und der Softwarefunktionen: — Planung der Leistung (Terminkalender, Budgetierung), — Auslösen von Arbeitsaufträgen, — Nachverfolgung der Fertigstellung der geplanten/ausgelösten Leistungen, — Kostencontrolling, — Energiemanagement inkl. Benchmarks, Vorjahreswertanalysen, Frühwarnfunktion, — Qualitätskontrollsystem für die Reinigung, — Verwaltung von wichtigen Dokumenten (Dokumentenmanagement), — Dokumentation der vorstehenden Funktionen sowie Leistungen/Berichtswesen.
VI. Bereitschaftsdienst
12. Eignungsnachweis für 24 Std. Bereitschaftsdienstvorhaltung eines kalendertäglichen 24 Std. besetzten deutschsprachigen Störmeldebereitschaftsdienstes (ständige Erreichbarkeit unter einer zentralen Rufnummer) 13. Angabe zur Erreichbarkeit (Entfernung in km) der für die Betreuung vorgesehenen Niederlassung Zusätzlich ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen: 14. Schriftliche Absichtserklärung eine objektbezogene Berufshaftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen abzuschließen. Die Deckungssummen müssen pro Schadensfall mindestens 1 000 000,00 EUR für Personenschäden je Person und Schadensfall, 2 000 000,00 EUR für Sachschäden / Vermögensschäden je Schadens- fall betragen. Die Versicherungen müssen pro Jahr mindestens zweifach maximiert zur Verfügung stehen. Versicherung des Schlüsselverlustes mit einer Deckungssumme von mindestens 500 000,00 EUR. 15. Bankerklärung zur finanziellen Leistungsfähigkeit/ Bonität des Unternehmens zur Erfüllung von Aufträgen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt der Teilnahmeantrag eines nicht präquali-fizierten Bewerbers in die engere Bewerberaus-wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Be-scheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bewerber zur Erfüllung des Auftra-ges auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsver-zeichnis oder es sind die Erklärungen und Be-scheinigungen gemäß Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen vorzulegen. Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) wird mit den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb bereitgestellt. Referenzbescheinigungen für mindestens 3 ver-gleichbare Leistungen in den letzten drei Ge-schäftsjahren mit den im Formblatt 124 vorgegebenen Angaben sind bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Nichtoffen
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl 3: und Höchstzahl 8
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 80 2. Qualität Objektorganisation. Gewichtung 20
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
12E0485
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Vorinformation
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 117-193876 vom 21.6.2012
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
7.9.2012
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
— Für Amtshandlungen der Vergabekammer werden Kosten (Gebühren und Auslagen) zur Deckung des Ver- waltungsaufwandes erhoben, deren Höhe sich nach § 128 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkun- gen (GWB) bestimmt, — Die Prüfung durch die Vergabeprüfstelle ist nicht Voraussetzung für die Anrufung der Vergabekammer und bewirkt keine automatische Aussetzung des Verfahrens.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Ministerium der Finanzen Vergabeprüfstelle Kaiser-Friedrich-Straße 5 55116 Mainz DEUTSCHLAND
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
26.7.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen